Die luftverlegbare Sanitätseinrichtung (LSE) im Wandel der Zeit
Artikel: J. Backus, M. Häfner und J. Krause

Die luftverlegbare Sanitätseinrichtung (LSE) im Wandel der Zeit

Aus dem Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst Ostfriesland (Kommandeur: Oberstarzt Dr. J. Backus)

Die sanitätsdienstliche Unterstützung (sandstl Ustg) entlang der Rettungskette, im gesamten Spektrum komplexer militärischer Operationen ist Kernauftrag des Sanitätsdienstes der Bundeswehr (SanDstBw). Sie leitet sich in ihrem Leistungsspektrum aus den Spezifika des Einsatzes ab und ist das Produkt aller Fähigkeiten und Kapazitäten zum Schutz, Erhalt, ... mehr

Von der ersten Aufstellung zum ­„Spezialkommando“ des Sanitätsdienstes
Artikel: J. Backus

Von der ersten Aufstellung zum ­„Spezialkommando“ des Sanitätsdienstes

Aus dem Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst Ostfriesland (Kommandeur: Oberstarzt Dr. J. Backus)

„Herr Oberstarzt Dr. Canders! Hiermit übertrage ich Ihnen das Kommando über das Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst!“ Diese Worte des damaligen Befehlshabers des Sanitätsführungskommandos, Generaloberstabsarzt Dr. Erich Wolfgang Bick, setzten im März 2003 in gewisser Weise den Schlusspunkt hinter eine turbulente Entwicklung des ... mehr

ECMO in der Einsatzmedizin - nützliches Hilfsmittel oder aufwändiges High-Tech Tool?
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 6/2018

ECMO in der Einsatzmedizin - nützliches Hilfsmittel oder aufwändiges High-Tech Tool?

Aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie (Leitender Arzt: Oberstarzt M. Johann) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Zusammenfassung
Die extracorporale Membranoxygenierung (ECMO) ist in den letzten Jahrzehnten bei der Versorgung kardiopulmonaler Erkrankungen zum festen Bestandteil der Intensivmedizin geworden. Die zunehmende Sicherheit der Systeme, die mittlerweile auch als portable Einheiten - dann als ECLS (Extracorporeal Life Support) - zur Verfügung stehen, hat ... mehr

Kommunikation in Hochrisikoberufen als Basis für Erfolg und -Fehlervermeidung
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 7/2018

Kommunikation in Hochrisikoberufen als Basis für Erfolg und -Fehlervermeidung

Aus der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie¹ (Präsident: Priv.-Doz. Dr. W. Harringer, Braunschweig)

 ... mehr

Stellenwert der 3D-Druck-Technologie für die Diagnostik und -Behandlung komplexer Frakturen in der modernen Unfallchirurgie
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 7/2018

Stellenwert der 3D-Druck-Technologie für die Diagnostik und -Behandlung komplexer Frakturen in der modernen Unfallchirurgie

Aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie (Klinischer Direktor: Prof. Dr. C. Willy) des Bundeswehrkrankenhauses Berlin (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Admiralarzt Dr. K. Reuter)

Importance of 3D-printing technology for diagnostics and treatment of complex fractures in modern orthopedic surgery ... mehr

Team Respect - Die Invictus Games und ihre Bedeutung für die Rehabilitation
Artikel: A. Lison, M. Maul

Team Respect - Die Invictus Games und ihre Bedeutung für die Rehabilitation

Aus dem Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr (Leiter: Oberstarzt Dr. A. Lison) und der ­Sportschule der Bundeswehr (Kommandeur: Oberst M. Maul)

Die Rehabilitation von Soldatinnen und Soldaten mit bleibenden Beeinträchtigungen, die eine besondere berufliche Problemlage ver­ursachen, bedarf eines multimodalen inte­grativen Therapiekonzeptes. In enger Kooperation mit der Sportschule der Bundeswehr (SportSBw) führt das Zentrum für Sportmedizin der Bundeswehr (ZSportMedBw) für Soldatinnen und ... mehr

EU NAVFORMED Operation Sophia  – Erfahrungen des Marinesanitätsdienstes
Artikel: M. Bender

EU NAVFORMED Operation Sophia – Erfahrungen des Marinesanitätsdienstes

Aus dem Stab des Admiralarztes der Marine (Admiralarzt Dr. St. Apel)

Einleitung

Der folgende Bericht thematisiert die Erfahrungen des Marinesanitätsdienstes mit dem Einsatz European Naval Force Mediterranean (EU NAVFORMED) und ist gleichzeitig als persönlicher Diskussionsbeitrag der Autorin in einer durchaus nicht einfachen und moralisch überlagerten Ausgangssituation dieses Einsatzes zu verstehen. Der ... mehr

Rein- und Reinstwasser für Labor- und Medizintechnik
Produktinformation

Rein- und Reinstwasser für Labor- und Medizintechnik

Die Experten von EnviroFALK planen und fertigen Rein- und Reinstwasseranlagen, die optimal für allgemeine und spezifische Laboranwendungen, für zentrale Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA) und klinische Analysegeräte abgestimmt sind. ... mehr

Update zu Schussverletzungen der Extremitäten
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 6/2018

Update zu Schussverletzungen der Extremitäten

Aus der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Rekonstruktive und Septische Chirurgie, Sporttraumatologie1 (Klinischer Direktor: Oberstarzt Prof. Dr. B. Friemert) des Bundeswehrkrankenhauses Ulm (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. R. Hoffmann), Weller), dem Trauma Directorate des Chris Hani Bragwanath Academic Hospital2 , Johannesburg, Republic of South Africa, und der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Wiederherstellungs-, Hand- und Plastische Chirurgie, Verbrennungsmedizin3 (Klinischer Direktor: Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. E. Kollig) des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. N. Weller)

Update on Gunshot Wounds to Extremities

Arbeitsgruppe Einsatz-, Katastrophen- und Taktische Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie ... mehr

Training in Manueller Medizin
Artikel: V. Hartmann

Training in Manueller Medizin

Chirotherapie an der Sanitätsakademie ist wieder aufgenommen

Nach Evaluation und Neustrukturierung ist einer der über Jahre erfolgreichsten Lehrgänge im Sanitätsdienst der Bundeswehr im Januar 2018 wieder aufgenommen worden: Das Training „Manuelle Medizin / Chirotherapie“. Die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Frau Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger, wies bei ihrem Dienstaufsichtsbesuch im ... mehr

Fallserie penetrierender Thoraxverletzungen an einem überregionalen Traumazentrum – Vorstellung eines Algorithmus zur minimal invasiven Therapie bei hämodynamisch stabilen Patienten
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 6/2018

Fallserie penetrierender Thoraxverletzungen an einem überregionalen Traumazentrum – Vorstellung eines Algorithmus zur minimal invasiven Therapie bei hämodynamisch stabilen Patienten

Aus der Klinik für Allgemein, -Viszeral- und Thoraxchirurgie1 (Klinischer Direktor: Oberstarzt Prof. Dr. R. Schwab) und der Klinik für Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Wiederherstellungs- und Handchirurgie, Verbrennungsmedizin2 (Klinischer Direktor: Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. E. Kollig) der Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. N. Weller)

Case series of penetrating thoracic injuries at a national trauma centre - presentation of an algorithm for minimally invasive treatment in hemodynamic stable patients

 ... mehr

Wundzentrum des BwKrhs Berlin ­erfolgreich rezertifiziert  - einzigartig in der Bundeswehr -
Artikel: T. Uhlmann, I. Küçük, R.-X. Yu

Wundzentrum des BwKrhs Berlin ­erfolgreich rezertifiziert - einzigartig in der Bundeswehr -

Aus der Abteilung Dermatologie, Venerologie und Allergologie (Chefarzt: Oberstarzt Dr. R. Hartmann) des Bundeswehrkrankenhauses Berlin (Kommandeur: Admiralarzt Dr. G. Reuter)

Das Wundzentrum des Bundeswehrkrankenhauses (BwKrhs) Berlin wurde erneut nach den Vorgaben der Initiative chronische Wunde e. V. (ICW) fächerübergreifend zertifiziert – bundesweit gibt es das bisher nur viermal und ist einzigartig in der Bundeswehr! ... mehr

Erstmals Sanitätsoffizier des Zentralen Sanitätsdienstes als Vortragender bei der Historisch Taktischen Tagung der Marine
Bericht: V. Hartmann

Erstmals Sanitätsoffizier des Zentralen Sanitätsdienstes als Vortragender bei der Historisch Taktischen Tagung der Marine

Zu der mittlerweile 58. Historisch-Taktischen Tagung der Marine (HiTaTa) trafen sich vom 9. - 11. Januar 2018 mehr als 600 Marineoffiziere und Gäste in Linstow. ... mehr

U.S. Army Medicine
Artikel: K. Schlolaut

U.S. Army Medicine

Conserving the Fighting Strength since 1775

1775 gilt als die Geburtsstunde des Sanitätsdienstes der U.S. Army. Die ‚Army Medicine‘ hat sich in seiner über 240-jährigen Geschichte zu dem größten und leistungsstärksten Sanitätsdienst der amerikanischen Streitkräfte entwickelt. Ein Sanitätsdienst, der gerade zu Kriegszeiten stets in hohem Maße gefordert wurde und sich dabei immer durch ... mehr

„Der Menschlichkeit verpflichtet!“  – Gedanken zum Leitspruch des SanDstBw –
Artikel: R. D. Fischer

„Der Menschlichkeit verpflichtet!“ – Gedanken zum Leitspruch des SanDstBw –

Am 22. November 2017 wurde im Rahmen einer Feierstunde die Lehr- und Forschungsstelle für Wehrmedizinische Ethik (LFWME) an der Sanitätsakademie der Bundeswehr durch die Kommandeurin der SanAkBw, Frau Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger, offiziell eröffnet. Der Leiter der Forschungsstelle, Oberfeldarzt d. R. Dr. Dr. Rupert Fischer, hielt den nachstehend in Auszügen abgedruckten Festvortrag.

 ... mehr

Das Sanitätsversorgungszentrum ­Trollenhagen -Prävention und ­fachärztlich-hausärztliche Versorgung auf hohem Niveau
Artikel: A. Müller

Das Sanitätsversorgungszentrum ­Trollenhagen -Prävention und ­fachärztlich-hausärztliche Versorgung auf hohem Niveau

Aus dem Sanitätsversorgungszentrum Trollenhagen (Leiter: Oberstarzt Dr. A. Müller) des Sanitätsunterstützungszentrums Neubrandenburg (Leiter: Flottenarzt Dr. S. Andresen)

 ... mehr

Die „Spanische Grippe“ – Verlauf und Folgen
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 5/2018

Die „Spanische Grippe“ – Verlauf und Folgen

Aus dem Sanitätsversorgungszentrum Neubiberg (Leiter: Oberfeldarzt H. U. Will) des Sanitätsunterstützungszentrums München (Leiter: Oberstarzt Dr. R. Süß) und dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr Potsdam (Kommandeur: Kapitän zur See Dr. J. Hillmann)

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel stellt den Verlauf und die Folgen der „Spanischen Grippe“ gegen Ende des Ersten Weltkrieges dar. Bereits kurz nach den ersten Krankheitsausbrüchen gelangte die erste Welle der Influenza durch US-amerikanische Soldaten nach Europa. Von hier breitete sich die Infektion über den gesamten Globus aus. Ab ... mehr

ICSPP 2017: Der Stellenwert der ­Soldatenfitness ganzheitlich betrachtet
Artikel: Keven England

ICSPP 2017: Der Stellenwert der ­Soldatenfitness ganzheitlich betrachtet

Der „4th International Congress on Soldiers´ Physical Performance (ICSPP)“ fand nach 2005, 2009 (Finnland) und 2014 (USA) vom 28.11. bis 01.12.2017 in Australien (Melbourne) statt. Die Kongressreihe will den internationalen Dialog und den Austausch interdisziplinärer wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Steigerung und Erhalt der körperlichen ... mehr

Update: Melatonin – Aspekte der Chronobiologie, der onkostatischen und antioxidativen Wirkung
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 5/2018

Update: Melatonin – Aspekte der Chronobiologie, der onkostatischen und antioxidativen Wirkung

Aus dem Institut für Allgemeinmedizin (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. S. Gesenhues) des Universitätsklinikums Essen (Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender: Prof. Dr. J. A. Werner), Universität Duisburg – Essen

Zusammenfassung

Das Hormon Melatonin wird in der Epiphyse synthetisiert. Es sind nur einige wenige physiologische Funktionen von Melatonin beim Menschen belegt.

Diese Übersicht befasst sich mit der Melatoninsynthese und dem Melatoninstoffwechsel, dem Vorkommen von Melatonin, Aspekten der Chronobiologie und einem möglichen ... mehr

CT-gesteuerte minimal-invasive Drainage eines Milzabszesses: -Fallbericht mit Diskussion der diagnostischen und therapeutischen Optionen
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 5/2018

CT-gesteuerte minimal-invasive Drainage eines Milzabszesses: -Fallbericht mit Diskussion der diagnostischen und therapeutischen Optionen

Aus der Abteilung für Radiologie (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. C. Moritz) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Zusammenfassung
Milzabszesse sind relativ selten und kommen vermehrt nach Traumen, bei immunsupprimierten Patienten oder als Begleiterkrankung bei einer Endokarditis vor. Die Therapie der Wahl bei singulären Abszessen ist die CT- oder Sonographie-gesteuerte Drainageneinlage; bei septierten Abszessen oder unvollständiger Drainage wird häufig eine ... mehr

Weltmeisterin und Trainerin im BGM
Artikel: V. Hartmann

Weltmeisterin und Trainerin im BGM

Stabsfeldwebel Susi Erdmann wird 50 Jahre

Es ist eine außergewöhnliche Karriere und ein außergewöhnliches Leben. Stabsfeldwebel Susi Erdmann feierte am 29. Januar 2018 ein rundes Jubiläum: Sie wurde 50 Jahre alt. Die ehemalige erfolgreiche Hochleistungssportlehrerin im Rennrodeln und Bobfahren dient heute als Sportfeldwebel an der Sanitätsakademie der Bundeswehr (SanAkBw) und ist u. a. auch ... mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Mehr als nur Bewegung
Artikel: Ch. Lützkendorf

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Mehr als nur Bewegung

Aus der Unterabteilung VI – Präventivmedizin, Vorbeugender Gesundheitsschutz, Gesundheitsförderung (Unterabteilungsleiter Oberstarzt Dr. Th. Harbaum) des Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr (Inspekteur: Generaloberstabsarzt Dr. M. Tempel)

„Ein rollender Stein setzt kein Moos an.“ Diese Volksweisheit postuliert, dass Menschen, die sich bewegen, gesünder bleiben als wenn sie dies nicht tun. Diese weitgehend unstrittige These, die auch in der Wissenschaft regelmäßig Bestätigung findet, ist bei den Beschäftigten der Bundeswehr bekannt. Deswegen sind Bewegungsmaßnahmen auch ein ganz ... mehr

European Military Medical Services
Artikel

European Military Medical Services

Neues Kapitel in der Zusammenarbeit europäischer Sanitätsdienste

 ... mehr

Gemeinsam Gesundheit Gestalten - Dar­stellung eines dienststellenübergreifenden BGM Projekts am Standort Bonn
Artikel: M. Mülder

Gemeinsam Gesundheit Gestalten - Dar­stellung eines dienststellenübergreifenden BGM Projekts am Standort Bonn

Aus dem Sanitätsversorgungszentrum Bonn (Leiter: Oberstarzt Dr. H. Radtke)

Die Halbzeit der Implementierungsphase des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ist beinahe erreicht. Seit Anfang des Jahres 2016 wurde mit dem Roll-Out des BGM bei der Bundeswehr begonnen, mit dem Ziel dieses bis Ende des Jahres 2019 auf alle Dienststellen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) auszufächern. ... mehr

Termine

06.09.2018 - 06.09.2018
CYBERWAR Angriff auf Freiheit und Demokratie?
10.10.2018 - 10.10.2018
15. Notfallsymposium
24.10.2018 - 24.10.2018
3. Seminar "Sanitätsdienst - Weiterentwicklung- Beschaffungsvorhaben"
25.10.2018 - 27.10.2018
49. Kongress der DGWMP e. V.
28.10.2018 - 31.10.2018
16th Medical Biodefense Conference
Alle Termine