NEUAUFLAGE ERSCHIENEN

Die Bundeswehr im Einsatz –Psychosoziale Belastungen und ihre Bewältigung

Eine Orientierungshilfe für Mitglieder des Psychosozialen Netzwerkes der ­Bundeswehr

Das Zusammenwirken von Sozialdienst, Seelsorge, psychologischem Dienst sowie Sanitätsdienst der Bundeswehr ist alltäglich gelebte Praxis zum Wohle der Angehörigen der Bundeswehr. Dabei hat sich das sogenannte „Psychosoziale Netzwerk“ regional wie auch in den Einsätzen zu einem unerlässlichen Instrument zur Koordinierung unterschiedlicher Hilfsmaßnahmen etabliert.

Zur Unterstützung der im Psychosozialen Netzwerk Tätigen wurde seitens des Psychotraumazentrums der Bundeswehr (PTZBw) in dritter Auflage eine praxisnahe Orientierungshilfe unter dem neuen Titel „Die Bundeswehr im Einsatz – Psychosoziale Belastungen und ihre Bewältigung“ herausgegeben, nachdem die vorherigen Auflagen der Broschüre „Psychosoziale Belastungen“ nach kurzer Zeit vergriffen waren.

Das Werk ist ein durchaus lebendiger Beweis dafür, dass Angehörige von Sozialdienst, Militärseelsorge, Psychologischem Dienst, Sanitätsdienst, Bundeswehrverwaltung und Bundesämtern trotz aller professionsgebundenen Unterschiede miteinander verzahnt agieren.

Hier lesen Sie den ausführlichen Artikel.

Download-Link der Broschüre:

Psychosoziale Belastungen und ihre Bewältigung

Verwandte Artikel

Wehrdisziplinare Ermittlungen – Relevanz für Prävention und Psychotherapie

Wehrdisziplinare Ermittlungen – Relevanz für Prävention und Psychotherapie

Auf der Grundlage bisheriger Forschungsergebnisse aus der Forensischen Psychologie sowie Militärepidemiologie werden in dieser theoretischen Analyse Protektivfaktoren abgeleitet, die eine gesundheitsförderliche Verarbeitung belastender...

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2021

Pilottraining zur dienstlichen Reintegration psychisch erkrankter ­Soldatinnen und Soldaten

Pilottraining zur dienstlichen Reintegration psychisch erkrankter ­Soldatinnen und Soldaten

Im Facharztzentrum Rostock wurde erstmalig nach der „Leitlinie zur beruflichen Rehabilitation psychisch ­erkrankter Soldatinnen und Soldaten in regionalen Sanitätseinrichtungen“ ein 4-wöchiges modulares, dienstliches Reintegrationstraining...

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2021

Am Dienst orientierte Rehabilitation bei psychischen Erkrankungen

Am Dienst orientierte Rehabilitation bei psychischen Erkrankungen

Bei psychisch erkrankten Soldaten kann bei langwierigen Behandlungsverläufen im Rahmen einer psychischen Grunderkrankung (Depression, einsatzassoziierte Angststörungen usw.) die fehlende Wiederaufnahme des Dienstes den Gesundungsprozess...

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2021

Meist gelesene Artikel

Photo

FLUGMEDIZINISCHE KASUISTIK

Immanuel Roiu¹, Ulrike Wagner² ¹ Taktisches Luftwaffengeschwader 74, Neuburg an der Donau ² BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz, Klinik I – Innere Medizin