COVID-19 CRITICAL CARE

Gewährleistung intensivmedizinischer Versorgungs-
qualität und -quantität durch nicht intensivmedizinisch
spezialisiertes Personal

Maja Florentine Iversen, Carsten Veit
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Klinik X – Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

Photo
Skill-Training (hier zur Beatmung), verbunden mit der Geräteeinweisung gem. Medizinproduktebetreiberverordnung, war ein wesentlicher Teil des zweitägigen Trainings.
Einleitung

Die Entwicklung der COVID-19-Pandemie in Europa hat insbesondere in Italien, Spanien und Frankreich zu einer massiven Überlastung des intensivmedizinisch spezialisierten Fachpersonals geführt. Vor diesem Hintergrund haben wir am Bundeswehrkrankenhaus (BwKrhs) Hamburg ein Ausbildungscurriculum, das zur Befähigung von Nicht-Intensivmedizinern zur vorübergehenden Wahrnehmung intensivmedizinischer Aufgaben im Einsatz vorgesehen war, in modifizierter Form zur Fortbildung von Ärztinnen und Ärzten genutzt, um für ein Worst-­Case-­Szenario eine Rückfallposition zu schaffen. ­Hierüber wird im Folgenden ein erster Zwischenbericht abgegeben.

Hier lesen Sie den ausführlichen Artikel.

Datum: 10.06.2020

Verwandte Artikel

Behandlungsprotokoll zum Awake Proning bei SARS-CoV-2 induziertem Lungenversagen auf der Intensivstation K1 im Bundeswehrkrankenhaus Berlin

Behandlungsprotokoll zum Awake Proning bei SARS-CoV-2 induziertem Lungenversagen auf der Intensivstation K1 im Bundeswehrkrankenhaus Berlin

Bei ca. 5 % der an COVID-19 erkrankten Patienten wird im Verlauf eine intensivmedizinische Behandlung erforderlich.

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2021

MIT NETZ UND DOPPELTEM BODEN

MIT NETZ UND DOPPELTEM BODEN

Michael Buhl, Ernst-Rudolf Ziegler, Arno Lange-Böhmer
Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr Koblenz, Unterabteilung X

Kaltplasma könnte Überlebenschancen für COVID-19 Beatmungspatienten erhöhen.

Kaltplasma könnte Überlebenschancen für COVID-19 Beatmungspatienten erhöhen.

Durch die Behandlung mit kaltem atmosphärischem Plasma werden Bakterien und Viren inaktiviert. Bei einer Anwendung im Nasen-Mund- und Rachenraum könnten nosokomiale Superinfektion bei Beatmungspatienten – die in vielen Fällen zum Tode führen...

Meist gelesene Artikel

Photo

Der menschliche Faktor

Im Jahr 2005 starb in Großbritannien eine junge Frau bei einem Routineeingriff aufgrund fehlender Beatmung. Die anschließend eingeleitete Untersuchung ergab Folgendes: Die Art des Notfalls war…