Der OXYvent Cube 30 ATV
Der OXYvent Cube 30 ATV
Quelle: OXYCARE GmbH
31.03.2022 •

Benutzerfreundliches Beatmungsgerät der OxyCare GmbH Medical Group

Aktuell überzeugt das neue, benutzerfreundliche nicht-invasive Beatmungsgerät OXYvent Cube 30 ATV mit seinen neuen Technologien des German Engineerings.

Das OXYvent Cube 30 ATV (Abb. 1) ist ein volumenkontrolliertes Beatmungsgerät für die NIV von spontan atmenden Erwachsenen und Kindern ab einem Körpergewicht von 13 kg. Es verfügt über eine intuitive, menügesteuerte Benutzerführung (4,3“-Farbdisplay), die eine einfache und sichere Handhabung des Geräts in der häuslichen Pflege oder in der klinischen Umgebung ermöglicht.

Zur individualisierten Therapie bietet das Cube 30 eine Reihe von Therapiemodi, eine innovative Trigger-Technologie mit Fehltrigger-Erkennung sowie einen Zielminutenvolumen-Algorithmus. Zwei einstellbare Settings erlauben es dem Patienten, einfach zwischen den Therapiemodi für Tag und Nacht umzuschalten.

Die „Mask-Check“-Funktion stellt sicher, dass die Maske auch vor Therapiebeginn korrekt sitzt. Leckagen oder Fehleinstellungen werden in Klartext angezeigt. Auch die umfangreichen Alarmfunktionen mit sechs einstellbaren und fünf festen Alarmen ist inklusive der Protokolle am Display einsehbar.


Logo: OxyCare GmbH Medical Group

OxyCare GmbH Medical Group

Holzweide 6
28307 Bremen
Deutschland

Verwandte Artikel

Die intratympanale Therapie von Innenohrerkrankungen

Die intratympanale Therapie von Innenohrerkrankungen

Für die Therapie von Erkrankungen des Innenohres, wie z. B. Hörsturz, Tinnitus oder Lärmtrauma sowie von vestibulären Funktionsstörungen existieren bis heute überwiegend keine standardisierten Therapieansätze mit hinreichender Evidenz.

Wehrmedizinische Monatsschrift 8/2022

Rehabilitation und Familienbetreuung am  Gesundheitsstandort Damp

Rehabilitation und Familienbetreuung am Gesundheitsstandort Damp

Fast fünf Jahrzehnte existiert schon ganz oben im Norden der Gesundheitsstandort Damp nicht zuletzt durch die besonders enge Kooperation mit der Bundeswehr.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2022

Phagentherapie bis 2030?

Phagentherapie bis 2030?

Die relevanteste postoperative Komplikation in der Chirurgie ist die Infektion der Operationswunde.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2022

Meist gelesene Artikel

Photo

Hohe Auszeichnung für Fluthelfer

Soldaten des Sanitätsdienstes der Bundeswehr wurden in der Falckenstein-Kaserne in Koblenz mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in den Sonderformen Gold für Leistungen unter „Gefahr für Leib und…