17.06.2020 •

WENN KEINE LÖSUNG VORHANDEN IST

Entwicklung einer Methode zur Herstellung einer sondengängigen Suspension aus Kaletra®-Filmtabletten (200mg/50mg)

Jennifer D. Schmitz, Marvin B. Brenner, Claudia Bäßler, Jens Müller, Vinh H. Le
Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, Abteilung XXIV – Apotheke

Einleitung

Die aktuelle Covid-19-Pandemie stellt das Personal in Krankenhäusern sowohl vor therapeutische als auch pharmazeutisch-logistische Herausforderungen. Da derzeit noch keine Leitlinien zur Behandlung von Erkrankungen durch SARS-CoV-2 existieren, basiert die Therapieführung auf unterschiedlichen Ansätzen [5][9].

Überwiegend besteht das Therapieregime hierbei initial aus festen Arzneiformen. Besonders Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf werden im Laufe der Behandlung beatmungspflichtig, sodass dann ein Wechsel auf eine entsprechende sondengängige Applikationsform des/der Arzneimittel erforderlich ist.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier.

Datum: 17.06.2020

Verwandte Artikel

Einsatz gegen Corona

Einsatz gegen Corona

Seit dem ersten Auftreten von SARS-CoV-2 beschäftigt das Virus die Weltgemeinschaft, Deutschland und nicht zuletzt die Bundeswehr in hohem Maße. Insbesondere die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft unter pandemischen Bedingungen ist hierbei...

Wehrmedizinische Monatsschrift 01-02/2023

Problem: Kinder psychisch erkrankter Eltern

Problem: Kinder psychisch erkrankter Eltern

Kinder psychisch erkrankter Eltern sind diversen und oftmals chronischen Belastungsfaktoren ausgesetzt.

Wehrmedizinische Monatsschrift 2-3/2022

Eine Krisenbilanz des Jahrhundertereignisses COVID-19

Eine Krisenbilanz des Jahrhundertereignisses COVID-19

Die Bundeswehr ist inmitten der Pandemie mit tausenden Soldaten – davon ein großer Teil aus dem Sanitätsdienst – seit weit mehr als einem Jahr in der Corona-Amtshilfe in zahlreichen Aufgabenbereichen eingesetzt.

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2022

Meist gelesene Artikel

Photo

Life Saving Hemostasis Technology

Wenige Minuten sind entscheidend, um ein Leben zu retten. Bei diffusen, unklaren Blutungen ist die Verwendung eines blutstillenden Verbandes oft die einzige Möglichkeit, die Blutung zu stoppen.