10.07.2020 •

Der neurologische/neurochirurgische Patient

Refresher Intensivmedizin

Carsten Veit, Maja F. Iversen

Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, Klink X – Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie

Photo
TefiM iStockphoto.com
Zusammenfassung

Schwere Hirnschädigungen oder Hirnverletzungen sind zumeist lebensbedrohlich und bedürfen häufig einer Intensivtherapie. Betroffene Patienten sind unterschiedlich stark kompromittiert, zum Teil im Koma oder werden ins künstliche Koma versetzt. Dieser Zustand kann Tage, Wochen, Monate, sogar Jahre dauern. Eine konsequente Therapie beeinflusst das Ausmaß zukünftiger kognitiver und motorischer Defizite. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über neuro-intensivmedizinische Krankheitsbilder und vermittelt die aktuelle Studienlage sowie deren Konsequenzen für die tägliche Praxis. 

Schlüsselworte: Hirndruck, Thrombolyse, mechanische Thrombektomie, intrakranielle Blutung, Meningo-Enzephalitis, Status epilepticus, osmotisches Demyelinisierungssyndrom, PRES, RCVS, Hypoxische Enzephalopathie

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.

Datum: 10.07.2020

Verwandte Artikel

Bedeutung prädisponierender Faktoren zur Ausbildung intrakranieller chronischer Subduralhämatome bei jungen Patienten

Bedeutung prädisponierender Faktoren zur Ausbildung intrakranieller chronischer Subduralhämatome bei jungen Patienten

Chronische Subduralhämatome (cSDH) sind eine typische Folgeerkrankung nach einem Schädel-Hirn-Trauma (SHT).

Wehrmedizinische Monatsschrift 6-7/2022

Dekompressive Kraniektomie nach Schädelhirntrauma

Dekompressive Kraniektomie nach Schädelhirntrauma

Chris Schulz, René Mathieu, Gregor Freude Uwe Max Mauer
(Bundeswehrkrankenhaus Ulm – Klinik für Neurochirurgie)

Empty Image

MILD TRAUMATIC BRAIN INJURY (MTBI) - PATHOPHYSIOLOGIE, DIAGNOSTIK UND THERAPIE

Zusammenfassung:

Das leichte gedeckte Schädelhirntrauma, früher schlicht als Gehirnerschütterung oder Commotio cerebri bezeichnet, hat unter dem Ausdruck „mild traumatic brain injury“ neue, weltweite Aufmerksamkeit erfahren. Dies...

Meist gelesene Artikel

Photo

Der menschliche Faktor

Im Jahr 2005 starb in Großbritannien eine junge Frau bei einem Routineeingriff aufgrund fehlender Beatmung. Die anschließend eingeleitete Untersuchung ergab Folgendes: Die Art des Notfalls war…

Photo

Life Saving Hemostasis Technology

Wenige Minuten sind entscheidend, um ein Leben zu retten. Bei diffusen, unklaren Blutungen ist die Verwendung eines blutstillenden Verbandes oft die einzige Möglichkeit, die Blutung zu stoppen.