Artikel: V. Kirsch

Das VersInstZ SanMat Pfungstadt

Das Versorgungs- und Instandsetzungszentrum für Sanitätsmaterial in Pfungstadt (VersInstZ SanMat Pfungstadt) wurde am 01.07.2008 als eines von vier VersInstZ SanMat in Dienst gestellt und dem Sanitätskommando II in Diez unterstellt. Nach Auflösung der Sanitätskommandos I-IV wurde das VersInstZ SanMat Pfungstadt dem Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels unterstellt.

PhotoBrillenherstellung mittels hochmoderner CMC Fräse. (Abb.: VersInstZ SanMat Pfungstadt) Der Auftrag des VersInstZ SanMat Pfungstadt ist die Versorgung der Bundeswehrstandorte in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Afghanistan, USA, Kosovo, Frankreich und Belgien mit Sanitätsmaterial. Hinzu kommt Instandsetzung, Prüfung, Wartung und Lagerung von Medizinischen Geräten. Die Abteilung Optik stellt hauptsächlich Brilleneinsätze für Splitterschutzbrillen und für ABC-Schutzmasken her. Das VersInstZ SanMat Pfungstadt ist eine ortsfeste Einrichtung, dessen Personal annähernd vollständig aus dem Einsatz abgeleitet ist. Ihm untersteht als vollbewegliche Einheit für Übungen und Einsätze die Sanitätsstaffel Sanitätsmaterial­versorgung Einsatz Pfungstadt (SanStff SanMatVers Eins Pfungstadt).

Das Versorgungs- und Instandsetzungszentrum ist für seinen Versorgungsbereich die zentrale Stelle für alle Fragen der Sanitätsmaterialwirtschaft. Von der Beschaffung über die Bewirtschaftung bis zur Erhaltung von Sanitätsmaterial werden hier alle Aspekte der Materialwirtschaft bearbeitet. Durch diese Konzentration werden Kräfte gebündelt und Kompetenzzentren geschaffen. In der Bundeswehrapotheke, lagern Medikamente, Verbandstoffe, Gehhilfen, zahnärztliches Verbrauchsmaterial, Skalpelle u. v. m.

Das VersInstZ SanMat Pfungstadt wird von einem Sanitätsstabsoffizier im Dienstgrad eines Oberfeldapotheker geführt. Die Aufgaben der Sanitätsmaterialversorgung werden durch 5 Apotheker und Apothekerinnen, 13 Pharmazeutisch – Technische – Assistenten und -Assistentinnen, sowie 15 Pharmazeutisch – Kaufmännische – Angestellte durchgeführt. In der Instandsetzung von Sanitätsmaterial arbeiten 10 Medizintechniker. Insgesamt besteht das VersInstZ SanMat Pfungstadt aus 119 Soldatinnen und Soldaten. Sie werden von 9 Zivilangestellten unterstützt. Daneben bildet das VersInstZ derzeit 4 zivile und 10 militärische Pharmazeutisch Kaufmännische Angestellte aus.

Die Herstellung von Sonderbrillen erfolgt durch drei Augenoptiker/-optikerinnen. Dazu werden in der zivilen Industrie Rohlinge in der entsprechenden individuellen Korrekturstärke beschafft und in der Optik mit hochmoderner CNC-Technik in die verschiedenen Brillenfassungen eingefräst.

Die Augenoptiker und -optikerinnen des VersInstZ SanMat Pfungstadt stellen im Jahr durchschnittlich 7.000 Sonderbrillen her.

Die SanStff SanMatVers Eins Pfungstadt wird von einem Oberstabsapotheker geführt. Ihm unterstehen im Frieden 42 Soldatinnen und Soldaten. Im Verteidigungsfall wächst diese Einheit bis zur vollen Stärke auf 198 Soldatinnen und Soldaten an.

Die SanStff SanMatVers Eins Pfungstadt hält als Truppensteller einsatzbereite Kräfte und Mittel für den Einsatz im Ausland und bei subsidiären Einsätzen im Inland im Zusammenwirken mit den Versorgungs- und Unterstützungskompanien der Sanitätstruppe bereit. Deren Auftrag ist der Betrieb von Einrichtungen der sanitätsdienstlichen Einsatzunterstützung zur Versorgung und Unterstützung des Betriebes der zugeordneten Sanitätseinrichtungen.

Die SanStff SanMatVers Eins ist in der Lage, im Einsatz Bundeswehrapotheken zu betreiben. Sie stellt die Annahme, Lagerung, Umschlag, Kommissionierung und Transport von Sanitätsmaterial sicher und führt Instandsetzungsmaßnahmen an Sanitätsmaterial durch. Die materielle Ausstattung besteht aus Funktions- und Versorgungscontainern sowie aus Zelten, die mit entsprechenden Fahrzeugen in die Einsätze mitgeführt und dort aufgebaut werden. 


Anschrift des Verfassers:
Oberfeldapotheker Victor Kirsch
Leiter VersInstZ SanMat Pfungstadt
Major-Karl-Plagge-KaserneAn der neuen Bergstraße 102, 64319 Pfungstadt
E-Mail: VictorKirsch@Bundeswehr.org 

Datum: 27.04.2020

Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2020