29.10.2012 •

    MEDICAL BIODEFENSE CONFERENCE 2013

    Wir freuen uns, Ihnen bereits jetzt die Medical Biodefense Conference 2013 ankündigen zu können, und laden Sie herzlich zur Teilnahme an der vierzehnten Ausgabe dieser internationalen Fachtagung in die Sanitätsakademie in München ein.

    Das wissenschaftliche Programm steht wieder unter der Leitung des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr. Eine Industrieausstellung unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie wird die Tagung am 23. und 24.10.2013 begleiten. Dieses Konzept hat sich bereits in den Jahren 2009 und 2011 sehr bewährt und erntete viel Lob von den fast 500 Teilnehmern aus 35 Nationen.

    Zu dem hervorragenden Ruf der Tagung tragen auch die zahlreichen Spitzenwissenschaftler bei, die sich hier regelmäßig einfinden. Die Medical Biodefense Conference hat sich zweifellos als bedeutende internationale wissenschaftliche Fachtagung profiliert, noch dazu als einzige mit einer speziellen Fokussierung auf die medizinischen Aspekte des B-Schutzes.

    Die traditionell geringe Teilnahmegebühr macht diese Konferenz auch für internationale Teilnehmer besonders attraktiv. So bietet sich hier die Möglichkeit des Kontakts zu zivilen und militärischen Wissenschaftlern aus zahlreichen Nationen, welche die Tagung auch nutzen, um sich über die neuesten Produkte im Bereich der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen durch gefährliche Infektionserreger sowie über neueste Schutztechnologien zu informieren. Aufgrund des besonderen Erfolges der Konferenz im Jahr 2011 wird für 2013 mit einer noch größeren Teilnehmernachfrage gerechnet. Ausstellern sei empfohlen, sich rechtzeitig für die Tagung anzumelden, da die zur Verfügung stehenden Ausstellungsflächen limitiert sind und die Nachfrage erfahrungsgemäß das Angebot übersteigt.

    Neben erregerbezogenen Themen werden erneut spezielle Schwerpunkte wie „Molekulare Typisierung und Bioforensik", „Mobile B-Aufklärung", „Diagnostika", „Antibiotika, antivirale Substanzen und Impfstoffe“, „Emerging Infections“ sowie „Ausbruchsuntersuchungen" im Zentrum des wissenschaftlichen Programms der Medical Biodefense Conference 2013 stehen. International renommierte Experten werden dazu erwartet. Wie bei den vorangegangenen Tagungen wird auch die Möglichkeit bestehen, neueste industrielle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse in wissenschaftlichen Sitzungen zu präsentieren. Nähere Informationen zur Biodefense Conference 2013 finden Sie demnächst auf unserer Homepage www.biodefense2013.org.

    Wir dürfen also wieder mit einer spannenden und wissenschaftlich hochkarätigen Tagung rechnen und würden uns freuen, Sie in München begrüßen zu dürfen.

    Bei Fragen zu Programm, Industrieausstellung oder Organisation wenden Sie sich bitte an Herrn Oleg Obolenski, Objektleiter der Wehrmedizinischen Veranstaltungen, unter 0228/91937-41 oder unter oleg.obolenski@beta-publishing.com.

    Datum: 29.10.2012

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2012/3

    Meist gelesene Artikel

    Photo

      Unterzeichnung trilaterales Kooperationsprotokoll

      Am 27. April trafen sich der Vize-Präsident des Malteser Hilfsdienstes e. V. (MHD), der Vorsitzende des geschäftsführenden Vorstandes des MHD, der Stellvertretende Kommandeur des Kommandos…

      Photo

      Schlüter Uniformen

      Die Schlüter Uniformen GmbH steht für Uniformen nach Maß und passende Accessoires aus besten Materialien und verbindet traditionsreiches Schneiderhandwerk mit modernen Schnitten.