02.09.2021 •

24. Medizinische A-Schutztagung vom 10. bis 12. Mai 2021

VIRTUAL „CONRAD 2021“

Christian Siebenwirth, Matthias Port (Institut für Radiobiologie der Bundeswehr, München)

Bundeswehr/T. Popp

Sollen wir – oder sollen wir nicht? Wie viele andere stand auch das Institut für Radiobiologie der Bundeswehr ­(InstRadBioBw) Ende des Jahres 2020 vor der Frage, ob es die angekündigte „ConRad 2021“ durchführen sollte und wenn ja, wie?

Konferenzen, zudem internationale, waren und sind eine der Herausforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie. Aufgrund der für die Bundeswehr und das Institut besonderen Bedeutung der im Zweijahresrhythmus durchgeführten „Conference on Radiation Topics“ („ConRad“) – ehemals Medizinische A-Schutztagung – fiel die Entscheidung, die Tagung auf jeden Fall durchzuführen. Durch andere Online-Tagungen ermutigt und mit dem Wissen, dass immer mehr internationale Veranstaltungen auf Herbst 2021 oder gar 2022 auswichen, war diese Entscheidung Ansporn und „Mammutaufgabe“ zugleich. Der Verlauf der Corona-Pandemie und die absehbaren Reiseeinschränkungen für internationale Teilnehmer zwangen Anfang des Jahres zur Festlegung auf ein „Online Format“. Damit kam es zu einer Premiere – „Virtual ConRad“ vom 10.-12. Mai 2021.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier.


Verwandte Artikel

Klinisch-pharmazeutische Diplomprojekte am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Klinisch-pharmazeutische Diplomprojekte am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Arzneimittel stellen wichtige Therapieoptionen dar. In klinischen Studien haben diese vor der Marktzulassung in den betreffenden Indikationen und Patientengruppen ihre Wirksamkeit unter Beweis gestellt.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 4/2023

Validierung eines 4-Gensets zur Vorhersage der lebensgefährlichen akuten Strahlenkrankheit in einem Primatenmodell

Validierung eines 4-Gensets zur Vorhersage der lebensgefährlichen akuten Strahlenkrankheit in einem Primatenmodell

Radionukleare Ereignisse sind Großschadensereignisse, im Rahmen derer innerhalb kurzer Zeit mit tausenden strahlenexponierten zivilen und militärischen Verletzten gerechnet werden muss. Für eine gute Prognose sind eine frühe Triage und das...

Wehrmedizinische Monatsschrift 1-2/2024

Glycopyrronium – neue Therapieoptionen bei Hyperhydrosis

Glycopyrronium – neue Therapieoptionen bei Hyperhydrosis

Die Perspiration ist ein physiologischer Vorgang zur Thermoregulation des Körpers. Sollte dieser Vorgang jedoch aufgrund einer generalisierten oder fokalen Überfunktion cholinerger Rezeptoren der Schweißdrüsen zu einer erhöhten...

Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2023

Meist gelesene Artikel