07.04.2020 •

Der Einfluss von Jöns Jacob Berzelius auf die Pharmazie und Chemie in Deutschland

Mareike Tiepolt, Christoph Friedrich
(Institut für Geschichte der Pharmazie der Philipps Universität Marburg/Lahn)

Photo
Porträt von Jöns Jacob Berzelius (1779-1848); das Original befi ndet sich in der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften.
Einleitung

Jöns Jacob Berzelius (1779–1848) wurde als Sohn eines Priesters in Linköping, Schweden, geboren. Entgegen früheren Überlegungen studierte er aber anstelle von Theologie an der Universität Uppsala von 1796–1802 Medizin. Schon während des Medizinstudiums entdeckte er seine Liebe zur Chemie, die sein Leben und Werk bestimmen sollte. 

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Datum: 07.04.2020

Verwandte Artikel

Aspekte des digitalen Anpassungsprozesses im zivilen und militärischen Gesundheitswesen

Aspekte des digitalen Anpassungsprozesses im zivilen und militärischen Gesundheitswesen

Die Digitalisierung hat seit einigen Jahren unsere Welt nachhaltig verändert, wobei in allen Bereichen des Gesundheitswesens eine wie auch immer zu bezeichnende digitale Erneuerung und Transformation stattgefunden hat.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie

Bundeswehrspezifische Überwachungs- und ­Monitoringprogramme zur Sicherung einer gesunden Verpflegung

Bundeswehrspezifische Überwachungs- und ­Monitoringprogramme zur Sicherung einer gesunden Verpflegung

Bundeswehrspezifische Überwachungs- und ­Monitoringprogramme zur Sicherung einer gesunden Verpflegung

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2021

Food Fraud – (K)ein Thema für die Bundeswehr?

Food Fraud – (K)ein Thema für die Bundeswehr?

Unter Lebensmittelbetrug versteht man im Allgemeinen das Inverkehrbringen von Lebensmitteln mit dem Ziel, durch vorsätzliche Täuschung einen finanziellen oder wirtschaftlichen Vorteil zu erlangen. Immer wieder decken neue Recherchen in den...

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2021

Meist gelesene Artikel