Klinikpersonal entlasten und Patientenfokus stärken mit dem Vista 120 Spot...
Klinikpersonal entlasten und Patientenfokus stärken mit dem
Vista 120 Spot Check
Quelle: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Neuer Vitaldatenmonitor Vista 120 SC

Patientengesundheit mit weniger Arbeitsaufwand im Blick
behalten

  • Spot Check für punktuelle Vitaldatenmessung, tägliche Stationsrunden und kontinuierliches Monitoring der Vitalfunktionen – alles in einem handlichen Gerät 
  • Datenaustausch mit elektronischer Patientenakte (EPA) oder KIS1 statt mühevollem Eintippen 
  • Unterstützt Förderziele des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) zur Digitalisierung klinischer Abläufe

Lübeck – Pflege vereinfachen zu können ohne Abstriche beim Patientenwohl machen zu müssen – mit dem Vista 120 SC kommen Kliniken diesem Ziel einen großen Schritt näher. Per HL(Health Level)7 Schnittstelle können ganze Patientenlisten auf den Monitor geladen werden. Die Patienten werden per Barcode-Scanner identifiziert und die erhobenen Vitaldaten wie SpO2, Puls, Blutdruck oder Temperatur automatisch an die elektronische Dokumentation zurück übermittelt. Auswählbare, integrierte Scoringsysteme wie EWS2, NEWS2 oder MEWS2 helfen zudem, schleichend verlaufende Verschlechterungen des Gesundheitszustands besser erkennen zu können. Die Bedienung des Vista 120 SC erfolgt über vier Tasten, Drehknopf sowie einen 8-Zoll-Touchscreen. Das Gerät lässt sich sowohl bei Erwachsenen und Kindern als auch bei Frühgeborenen einsetzen. Zur mobilen Verwendung ist das Gerät mit WLAN und einem Akku ausgestattet, der bis zu sechs Stunden mobilen Betrieb ermöglicht.

Die „elektronische Dokumentation der Pflege- und Behandlungsleistungen“3 zählt zu den Fördermöglichkeiten des Ende September 2020 in Kraft getretenen neuen Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG). Dieses Förderziel unterstützt der Vista 120 SC, indem der Monitor hilft, manuelle Dokumentationen zu reduzieren und das Automatisieren wiederkehrender Tätigkeiten zu unterstützen.

Neben dem Vista 120 SC bietet Dräger eine Reihe von Leistungen an, die eine digitalisierte Patientenversorgung gemäß den Zielen des KHZG in deutschen Krankenhäusern umsetzen. Weitere Informationen dazu finden sich auf www.draeger.com/khzg 

Hersteller des Vista 120 SC ist die Shanghai Draeger Medical Instrument Co., Ltd

Dräger. Technik für das Leben® Dräger ist ein international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik. Unsere Produkte schützen, unterstützen und retten Leben. 1889 gegründet, erzielte Dräger 2019 weltweit einen Umsatz von rund 2,8 Mrd. Euro. Das Lübecker Unternehmen ist in mehr als 190 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 14.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.draeger.com

Logo: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Drägerwerk AG & Co. KGaA

Moislinger Allee 53-55
23542 Lübeck
Deutschland

Verwandte Artikel

Dräger erwirbt Mehrheitsanteile an Schweizer  Medizintechnik-Start-up ›STIMIT‹

    Dräger erwirbt Mehrheitsanteile an Schweizer Medizintechnik-Start-up ›STIMIT‹

    Lübeck – Die Drägerwerk AG & Co. KGaA erwirbt die Mehrheitsanteile an der STIMIT AG. Dräger baut mit dem Zukauf seine Kompetenz im Bereich der lungenschonenden Beatmung weiter aus. STIMIT hat sich auf die Aktivierung der Lunge und die...

    Tropisches Klima für Atemwege auf Knopfdruck

    Tropisches Klima für Atemwege auf Knopfdruck

    - Befeuchtungsleistung in drei Stufen variierbar
    - Automatische Füllstandserkennung der Wasserkammer

    Neue Web-Applikation überwacht Intensivkapazitäten

    Neue Web-Applikation überwacht Intensivkapazitäten

    Hospital Capacity Board (HCB) zeigt Bettenbelegung, Therapiestatus und Infektionsaufkommen in Echtzeit

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    FLUGMEDIZINISCHE KASUISTIK

    Immanuel Roiu¹, Ulrike Wagner² ¹ Taktisches Luftwaffengeschwader 74, Neuburg an der Donau ² BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz, Klinik I – Innere Medizin