11.08.2020 •

Erkrankungen und Gesundheitskosten durch gesundheitlich ungünstige Alltagsgewohnheiten

Vortrag im Rahmen des Internationalen Einladungssymposium "#Verbesserung der Einsatzbereitschaft" Koblenz, 29. - 30. Oktober 2019

Cornelia Lange¹

¹ Robert Koch-Institut Berlin – Fachgebiet Gesundheitsverhalten (bis 2020)

Einleitung

Photo
Quelle: World Health Organization
Nichtübertragbare Krankheiten (NCDs), wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes und chronische Atemwegserkrankungen, sind die weltweit führenden Todesursachen und für 70 % der Todesfälle weltweit verantwortlich. Zu den wichtigsten modifizierbaren Risikofaktoren für chronische Krankheiten zählen verhaltensbedingte Risikofaktoren wie Tabakkonsum, ungesunde Ernährung, mangelnde körperliche Aktivität und gesundheitsriskanter Alkoholkonsum. Diese modifizierbaren Risikofaktoren führen wiederum zu Übergewicht und Adipositas, Bluthochdruck, erhöhtem Cholesterinspiegel und schließlich zu chronischen Krankheiten [3]. Um nachhaltig die Krankheitslast durch chronische Krankheiten zu senken, ist es daher erforderlich, die zu Grunde liegenden Risikofaktoren und deren Determinanten in den Blick zu nehmen.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.



Datum: 11.08.2020

Verwandte Artikel

Vorstellung eines digitalen Schlafcoaching-Programms zur Gesundheitsprävention in der Bundeswehr

Vorstellung eines digitalen Schlafcoaching-Programms zur Gesundheitsprävention in der Bundeswehr

Der Psychologische Dienst der Bundeswehr (PsychDstBw) bietet mit dem online-Schlafcoaching-Programm trainSLEEP einen Baustein für das Training der Psychischen Fitness für Bundeswehr-Angehörige an.

Wehrmedizinische Monatsschrift 01-02/2023

Stellungnahmen der Gesundheitsbehörden zu den Auswirkungen des Umstiegs von brennbaren Zigaretten (CC) auf erhitzte Tabakerzeugnisse (HTP)

Stellungnahmen der Gesundheitsbehörden zu den Auswirkungen des Umstiegs von brennbaren Zigaretten (CC) auf erhitzte Tabakerzeugnisse (HTP)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagt voraus, dass es bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus weiterhin über 1 Milliarde Raucher*innen geben wird.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2022

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zur Hepatits C-Testung!

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zur Hepatits C-Testung!

Hepatitis C bedroht die öffentliche Gesundheit. Das Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO)1 und der Bundesregierung2 ist es daher, die Erkrankung bis zum Jahr 2030 zu eliminieren.

Meist gelesene Artikel

Photo

Q-Fieberausbruch im Kosovo

Die Gesundheitsüberwachung von Soldaten im Einsatz ist ein entscheidender Punkt zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft. Sie kann dazu beitragen, sowohl den Kommandeur als auch das medizinische…

Photo

Life Saving Hemostasis Technology

Wenige Minuten sind entscheidend, um ein Leben zu retten. Bei diffusen, unklaren Blutungen ist die Verwendung eines blutstillenden Verbandes oft die einzige Möglichkeit, die Blutung zu stoppen.