27.06.2013 •

    Der schnelle Weg zur Therapieentscheidung

    Integrated Care Manager ist Medizinprodukt

    Die neue Version des Patientendaten- Managementsystems (PDMS) Integrated Care Manager (ICM) steht seit dem ersten Quartal 2013 als Medizinprodukt der Klasse IIa(1) zur Verfügung.

    ICM in der Version 8 bildet Daten ab, die dem Klinikpersonal rasch präzise Diagnosen und Therapie ent schei - dungen ermöglichen.

    Photo

     

    „Wir haben ICM so weiterentwickelt, dass es die Aufgaben von Ärzten und Pflegekräften noch besser unterstützt“, so Uwe Scheller, Direktor für IT-Systems Solutions und Service bei Dräger. „Das bedeutet, dass sie im klinischen Arbeits - alltag die zur Verfügung gestellten Daten nicht nur elektronisch dokumentieren, sondern auch für Diag - nose und Therapie heranziehen können.“ Digitalisierung ist im Krankenhaus - alltag lange schon Realität. ICM 8 interagiert mit klinikweiten Informationssystemen wie dem Krankenhausinformations- oder dem Laborsystem. Es übernimmt Daten von verschiedenen Medizingeräten und bereitet sie in strukturierter Form auf. All diese Daten haben eine gemeinsame Quelle: den kritisch kranken Patienten. Um für ihn schnell diagnostische und therapeutische Maßnahmen planen und verordnen zu können, benötigt das Klinikpersonal ein PDMS, das als Medizinprodukt klassifiziert ist.

    1 Gemäß EU-Richtlinie 93/42EWG werden Medizinprodukte in Abhängigkeit ihrer Invasivität und ihres Risikos für den menschlichen Körper klassifiziert. Die Klassifizierung wird nach Anhang IX der Richtlinie 93/42/EWG bestimmt.

    Weitere Informationen:
    www.draeger.com

    Datum: 27.06.2013

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2013/2

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    ConRad 2023

    „Preparedness, Response, Protection, Research“ – unter diesem Motto fand vom 8. bis 11. Mai 2023 die „Global Conference on Radiation Topics (ConRad)“ – ehemals Medizinische…