Mobilisierung zur Prävention – Erfahrungen aus der Gesundheitsbranche

Vortrag im Rahmen des Internationalen Einladungssymposium "#Verbesserung der Einsatzbereitschaft" Koblenz, 29. - 30. Oktober 2019

Kai Swoboda¹

¹ Vorstand der IKK classic, Dresden

Einleitung

Photo
Die IKK classic gehört zu den Top-Ten der gesetzlichen Krankenkassen. Mit 3,2 Millionen Versicherten, 405 000 Firmenkunden und einem Haushalt von knapp 11 Milliarden Euro ist sie die größte deutsche handwerkliche Krankenversicherung.

Den gesetzlichen Auftrag, mit gezielter Prävention die Gesundheit der Versicherten zu verbessern, nimmt die IKK classic in konsequenter Ausrichtung auf das deutsche Handwerk wahr. Dabei stehen neben den einzelnen handwerklich Tätigen speziell die handwerklichen Betriebe und ihre Arbeitsabläufe im Fokus.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.

Datum: 25.08.2020

Verwandte Artikel

Mythos Multitasking und eine Prise Selbstoptimierung – Stressprävention und Ressourcenförderung

Mythos Multitasking und eine Prise Selbstoptimierung – Stressprävention und Ressourcenförderung

Multitasking bedeutet in der Alltagspsychologie, dass wir zwei oder mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen. In der wissenschaftlichen Psychologie wird dagegen betont, dass es beim Multitasking eher darum geht, wie mehrere Aufgaben in begrenzter...

Stellungnahmen der Gesundheitsbehörden zu Advertorial den Auswirkungen des Umstiegs von brennbaren Zigaretten (CC) auf erhitzte Tabakerzeugnisse (HTP)

Stellungnahmen der Gesundheitsbehörden zu Advertorial den Auswirkungen des Umstiegs von brennbaren Zigaretten (CC) auf erhitzte Tabakerzeugnisse (HTP)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagt voraus, dass es bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus weiterhin über 1 Milliarde Raucher*innen geben wird.

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2022

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zur Hepatits C-Testung!

Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zur Hepatits C-Testung!

Hepatitis C bedroht die öffentliche Gesundheit. Das Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO)1 und der Bundesregierung2 ist es daher, die Erkrankung bis zum Jahr 2030 zu eliminieren.

Meist gelesene Artikel

Photo

Der menschliche Faktor

Im Jahr 2005 starb in Großbritannien eine junge Frau bei einem Routineeingriff aufgrund fehlender Beatmung. Die anschließend eingeleitete Untersuchung ergab Folgendes: Die Art des Notfalls war…