Wechselwirkungen zwischen den Komponenten der ICF
Wechselwirkungen zwischen den Komponenten der ICF
11.01.2022 •

Medizinisch-dienstlich orientierte Rehabilitation in Reha-Schwerpunkten

Ein neuer Ansatz in den Regionalen Sanitätseinrichtungen der Bundeswehr (Vortrags-Abstract)

Andreas Dierich

Bio-psychosoziales Krankheitsmodell und ­funktionale Gesundheit

Bio-psychosoziales Krankheitsmodell

Das Bio-psychosoziale Krankheitsmodell versteht Krankheit als das Ergebnis der Wechselwirkung zwischen einer Person mit einem Gesundheitsproblem und ihren Kontextfaktoren auf ihre Körperfunktionen und -strukturen, ihre Aktivitäten und ihre Teilhabe an Lebensbereichen. Als Kontextfaktoren werden dabei Umweltfaktoren und Personbezogene Faktoren definiert. Bei dieser Betrachtungsweise können sich neue Perspektiven und Optionen für ergänzende bzw. erweiterte Interventionen bei der Bewältigung von Gesundheitsproblemen ergeben, insbesondere bei deren nachteiligen Auswirkungen auf die uneingeschränkte Teilhabe.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier.


Verwandte Artikel

REHA KOMPAKT – Entwicklung eines Rehabilitations-Kurzprogramms für regionale Sanitätseinrichtungen

REHA KOMPAKT – Entwicklung eines Rehabilitations-Kurzprogramms für regionale Sanitätseinrichtungen

Belastungen und psychische Konflikte können die dienstliche Wiedereingliederung sowohl bei körperlichen als auch bei psychischen Grunderkrankungen maßgeblich erschweren.

Wehrmedizinische Monatsschrift 4/2022

Risiko-Faktoren der posttraumatischen Syringomyelie

Risiko-Faktoren der posttraumatischen Syringomyelie

Bei einer Syringomyelie besteht ein flüssigkeitsgefüllter Hohlraum im Rückenmark. Dieser kann im Laufe der Zeit an Länge und Breite zunehmen und das Rückenmark irreversibel schädigen.

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2022

Hörrehabilitation – wenn ein Befehl gehört, aber nicht mehr verstanden wird!

Hörrehabilitation – wenn ein Befehl gehört, aber nicht mehr verstanden wird!

Jeder fünfte Deutsche ist von einer Hörschädigung betroffen, die mit steigendem Lebensalter zunimmt. Auch das Alter der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr steigt.

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2022

Meist gelesene Artikel