08.10.2009 •

    KOMPAKTER REINIGUNGS- UND DESINFEKTIONS - AUTOMAT MIT TECHNIK WIE EIN „GROßER“

    Ein neuer, 90 cm breiter Reinigungs- und Desinfektionsautomat bietet erstmals alle Innovationen, mit denen schon die modernen Miele-Großraumdesinfektoren ausgestattet sind – aber auf kleinerem Raum. Deshalb ist das Standgerät mit Trocknungsaggregat, das Anfang 2010 unter der Modellbezeichnung PG 8536 auf den Markt kommt, optimal geeignet für die Instrumentenaufbereitung in OP-Praxen oder Sterilgutversorgungsabteilungen mit wenig Platz. Mit einer Umwälzleistung von 600 l/min setzt das Gerät Maßstäbe im Bereich der kompakten Reinigungs- und Desinfektionsautomaten.

    Photo
    Der Reinigungs- und Desinfektionsautomat PG 8536 bietet alles für eine Instrumentenaufbereitung auf höchstem Niveau und wird deshalb unter dem Slogan „Perfection Guaranteed“ eingeführt. Er verfügt über die freiprogrammierbare „Profitronic+-Steuerung“ mit „Perfect Touch-Display“ zur einfachen und sicheren Bedienung. Sie erfolgt über wenige Tasten, und alle Bedienschritte werden im Klartext angezeigt. Die Displayoberfläche besteht aus einer ebenen Glasblende, die eine leichte Reinigung und Desinfektion ermöglicht. Die Steuerung stellt 64 Pro gramm plätze bereit, von denen 17 durch stan dardisierte Reinigungs- und Desinfektionsprogramme belegt sind. Dazu gehören die Miele-Innovationen „Oxivario“ und „Oxivario Plus“, die eine besonders gute Reinigungsleistung ermöglichen, sowie das Programm „Orthovario“ für die werterhaltende Aufbereitung von Instrumenten aus der orthopädischen Chirurgie. Der große Spülraum des PG 8536 bietet Platz für sieben DIN-Siebe, drei AN-Sets, zwei MIC-Sets oder 48 Gyn-Spekula. Damit ist das Gerät für den wirtschaftlichen Einsatz in verschiedenen Disziplinen geeignet.
    Zur Serienausstattung gehört die Spülarmkontrolleinheit „Perfect Speed Sensor“, die die exakte Drehzahl der Spülarme – von den Ma - schinenspülarmen bis hin zu den Wagen-/ Korbspülarmen – überwacht und dokumen- ADVERTORIAL tiert. Dadurch können Beladungsfehler, die zu Spülarmblockaden führen würden, beim Programmstart erkannt werden. Die Dosiervolumenkontrolle „Perfect Flow Sensor“ ermöglicht die präzise Kontrolle einer effizienten Dosierung durch eine sehr genaue Mengenüberwachung der Prozesschemikalien. Mittels Ultraschall-Technologie werden erhöhte Toleranzen, verursacht durch Unterschiede bei den Viskositäten und Temperaturen der Prozesschemikalien, ausgeschlossen. Über das optional erhältliche Leitfähigkeitsmessmodul, den „Perfect Pure Sensor“, können unerwünschte Inhaltsstoffe im Spülwasser sicher erkannt und auf einen vom Kunden definierten Grenzwert reduziert werden. Das Leitfähigkeitsmessmodul arbeitet berührungslos und ist wartungsfrei.
    Mit kurzen Prozesslaufzeiten und einem effizienten Wasser- und Energieverbrauch im Reinigungszyklus sorgt der Reinigungs- und Desinfektionsautomat PG 8536 für eine wirtschaftliche Instrumentenaufbereitung.

    Weitere Informationen: Miele & Cie. KG, Carl-Miele-Straße 29, 33332 Gütersloh, Tel.: 0180 / 230 31 31 (0,06 EUR pro Min.), Fax: 0800 / 33 555 33, www.miele-professional.de

    Datum: 08.10.2009

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2009/3

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    CAE Aria

    CAE Aria, unser neuer, hochwertiger, lebensechter, pädiatrischer Patientensimulator, verleiht Lehrszenarien mehr Realismus, um Studierende, Schüler*innen sowie praktizierendes Fachpersonal besser…

    Photo

    Kohäsion

    Schon seit Anbeginn der Zeit strebt der Mensch nach Erkenntnis und ist von dem Wunsch beseelt, den Goethes Faust in den Worten ausspricht: „Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten…

    Photo

    Life Saving Hemostasis Technology

    Wenige Minuten sind entscheidend, um ein Leben zu retten. Bei diffusen, unklaren Blutungen ist die Verwendung eines blutstillenden Verbandes oft die einzige Möglichkeit, die Blutung zu stoppen.