19.07.2019 •

European Military Medical Service 2019 - 2. Ausgabe

Nach Erscheinen der Erstausgabe im letzten Jahr haben wir viel positives Feedback für unsere Entscheidung bekommen, die verbündeten europäischen militärmedizinischen Dienste bei ihren Bemühungen um eine Annäherung zu begleiten und so den Wissens- und Erfahrungsaustauch zu unterstützen. Das hat uns weiter angespornt, und Sie können die aktuellen Entwicklungen nun in der zweiten Ausgabe der „EMMS“ verfolgen.

Photo
Das Multinational Medical Coordination Center (MMCC) mit Sitz in Koblenz ist seit seiner Gründung stark gewachsen und hat an Bedeutung gewonnen.

Das MMCC wird ein ganz entscheidendes Element sein, um gemeinsame Kontingent- und Einsatzplanung, gemeinsame Ausbildung und eine koordinierte, ggf. künftig auch gemeinsame Materialbeschaffung zu realisieren.

Die darin formulierte Aufgabe, den Sanitätsdienst der Zukunft in enger Zusammenarbeit auf europäischer Ebene zu gestalten, hat deutlich an Fahrt aufgenommen. Jede der beteiligten Nationen findet nun Anknüpfungspunkte und steuert, ihre Leistungen individuell einbringend dazu bei, den Fokus weiter auf Europa zu legen.

In dieser Ausgabe erwarten Sie diesmal die ausführlichen Interviews mit dem Direktor des Multinational Medical Coordination Center (MMCC), Generalarzt Dr. Bruno Most, und mit der französischen Generalärztin, Lt. Gen. Maryline Gygax Généro. Es folgen Beiträge zur multinationalen Übung „Vigorous Warrior 2019“ und „Medical Table Top Exercises“ sowie eine informative Aufstellung der fünf neuen Mitgliedsländer im Portrait.

Die militärischen Sanitätsdienste in Europa werden auch zukünftig stärker zusammenarbeiten und mit der „EMMS“ begleiten wir diesen Prozess natürlich weiter. Wir freuen uns also auf die nächste Ausgabe Mitte 2020.

Die komplette Ausgabe der EMMS 2019 finden Sie hier.

Beta Verlag und Marketinggesellschaft mbH


Datum: 19.07.2019

Verwandte Artikel

PAUL SCHÜRMANN-PREIS 2020

PAUL SCHÜRMANN-PREIS 2020

Hintergrund: Die digitale Transformation betrifft entscheidend auch den Gesundheitssektor. Nicht erst vor
dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie kommt der
Telemedizin hierbei eine hohe Bedeutung zu.

Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2021

Sanitätsdienstliche Aspekte des Gebirgskampfs – Lehren der Vergangenheit

Sanitätsdienstliche Aspekte des Gebirgskampfs – Lehren der Vergangenheit

Die Geschichte des Gebirgskampfs reicht Jahrtausende in die Vergangenheit. Der technische Fortschritt veränderte zunächst das Bergsteigen, in der Folge auch den Krieg im Gebirge und damit zwangsläufig die Erfordernisse an die sanitätsdienstliche...

Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2021

Sanitätsdienstliche Herausforderungen in der NATO

Sanitätsdienstliche Herausforderungen in der NATO

Die Zeichnung des Washington Treaty, auch Nordatlantikvertrag genannt, am 4. April 1949 war die Geburtsstunde der North Atlantic Treaty Organization (NATO). Derzeit gehören 30 europäische und nordamerikanische Mitgliedsstaaten zur NATO. Die...

Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2020

Meist gelesene Artikel

Photo

    Virtuelle 4. CP-Konferenz

    Die letzten Vorbereitungen für unsere virtuelle 4. CP-Konferenz unter dem Thema „Risiken und Chancen für den Bevölkerungsschutz am Beispiel einer Pandemie“ laufen bereits. Tragen Sie sich den…

    Photo

      Reservistenstellen auf 6.000 aufstocken

      Berlin. Um ihre Aufträge erfüllen zu können, setzt die Bundeswehr verstärkt auf den Einsatz von Reservistinnen und Reservisten. Und die Reserve steht bereit: Denn auch hier ist das Interesse und…