25.10.2013 •

    1. WORKSHOP "ARTHROSKOPISCHES OPERIEREN" AM MOBILE-LAB BUNDESWEHRZENTRALKRANKENHAUS KOBLENZ

    WMM, 57. Jahrgang (Ausgabe 10/2013: S. 267-268)

    Am 7. August 2013 fand im BundeswehrZentralkrankenhaus (BwZKrhs) Koblenz ein moderner Workshop „Arthroskopisches Operieren“ statt.

    Zielgruppe waren Assistenten und Jungfachärzte der Abteilungen XIV und II des BwZKrhs (Abb. 1). Auf Initiative von Oberfeldarzt Dr. Sebastian Hentsch, leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, erhielten die Chirurgen an diesem Tag die Möglichkeit, in einem mobilen Arbeitslaboratorium arthroskopische Operationen durchzuführen. Der Arthroskopie-Truck der Firma Arthrex, die medizintechnische Instrumente und Produkte herstellt, ist eine einmalige Möglichkeit für Ärzte, intensiv Operationstechniken vor Ort zu trainieren. Die Einrichtung besteht seit Anfang 2013. Trainingskurse werden europaweit angeboten. Es waren an zwei Arbeitsplätzen insgesamt vier Leichenpräparate von Schulter und Knie verfügbar. Unter der Anleitung der Oberärzte der Abteilung XIV und Mitarbeitern der Firma Arthrex wurden Techniken wie Meniskusfixationen, Kreuzbandrekonstruktionen, Rekonstruktionen nach Schulterluxationen und Naht der Rotatorenmanschette durchgeführt (Abb. 2 und 3).
    Ziel des Workshops in Koblenz war es, manuelle Fähigkeiten unter realen OP-Bedingungen zu vermitteln und Fähigkeiten erfahrener Operateure zu vertiefen.
    Die Resonanz dieses Workshops war durchweg positiv. Für viele angehende Chirurgen bot das intensive Üben an Leichenpräparaten eine erste Möglichkeit, derartige Techniken zu sehen und außerhalb des OP selbst durchzuführen.
    Neben den Ärzten nutzten auch mehrere Mitarbeiter der OP-Gruppe und der Physiotherapie des BwZKrhs die Möglichkeit, diese Art von Operationen erstmalig selbst kennenzulernen.
    Ein wesentlicher Vorteil des Workshops besteht darin, eine größere Gruppe von jungen SanOffz bei laufendem Klinik- und OP-Betrieb an zwei parallelen Übungsplätzen vor Ort schulen zu können. Somit entfällt die Notwendigkeit der Teilnahme an teuren und zeitaufwendigen externen Arthroskopiekursen mit weiteren Kosten für Transport und Unterkunft.

    Datum: 25.10.2013

    Quelle: Wehrmedizinische Monatsschrift 2013/10

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    Schlüter Uniformen

    Die Schlüter Uniformen GmbH steht für Uniformen nach Maß und passende Accessoires aus besten Materialien und verbindet traditionsreiches Schneiderhandwerk mit modernen Schnitten.