29.05.2023 •

    Zahnmedizinische Fortbildungsveranstaltung im ­Bundes­- wehrkrankenhaus Berlin

    J. Ihbe

    Die Abteilung XXIII – Zahnmedizin des Bundeswehrkrankenhauses (BwKrhs) Berlins veranstaltete nach längerer pandemiebedingter Zwangspause am 28.09.2022 erneut eine Fortbildungsveranstaltung für die im Einzugsgebiet tätigen Sanitätsoffiziere.

    Begrüßt wurden die Teilnehmer durch den Kommandeur des BwKrhs Berlins, Oberstarzt Dr. Hartmann, und den Leiter der Abteilung XXIII, Oberstarzt Dr. Makosch, die sich beide sehr erfreut über die rege Teilnahme äußerten. Ziel der bereits traditionellen Veranstaltung ist die Verbesserung der Zusammenarbeit der Truppenzahnärzte der regionalen Sanitätseinrichtungen mit den Fachzahnärzten für Oralchirurgie des BwKrhs Berlins. Ein reibungsloser Ablauf im Zuweisen und Vorbereiten von oralchirurgischen und implantologischen Fällen soll hier mit dem Ziel einer bestmöglichen Patientenversorgung optimiert werden. Des Weiteren wurden aktuelle, zahnmedizinisch relevante Themen vorgetragen und zur Diskussion gestellt: hausintern referierten Oberfeldarzt Dr. Eliades zu Indikationsstellungen und Behandlungsempfehlungen bei operativen Weisheitszahnentfernungen und die Kameraden der Abteilung XXIV (Apotheke) Oberfeldapotheker Burchard, Flottillenapotheker Stein und Feldwebel Kellner gemeinsam zu medikamenteninduzierten oralen Veränderungen – beide Vorträge weckten reges Interesse des Auditoriums.

    Als Blick über den kurativen Tellerrand hinaus gab Oberstabsarzt Honert einen persönlichen Einblick in die Arbeit als Medical Planer im Einsatzführungskommando der Bundeswehr und erläuterte eindrucksvoll die Abläufe der Planung von Auslandseinsätzen.

    Praktisches Arbeiten während der Fortbildungsveranstaltung
    Praktisches Arbeiten während der Fortbildungsveranstaltung
    Quelle: Bundeswehr/Johannes Ihbe

    Abgerundet wurde die Veranstaltung am Nachmittag mit einem Update und Hands-On zu den Versorgungsmöglichkeiten von Implantaten der Firma Nobel Biocare. Sowohl theoretisch als auch praktisch konnten die Teilnehmer ihre individuellen Fähigkeiten ausbauen, um das Erlernte in Zukunft bei der Versorgung der anvertrauten PatientInnen umsetzen zu können.

    Bei der Verabschiedung lud Oberstarzt Dr. Makosch für die kommende Fortbildung im April 2023 ein, in der Hoffnung, dass die Abteilung Zahnmedizin dieses fachspezifische Forum in Zukunft wieder in einer halbjährlichen Frequenz anbieten könne und bedankte sich für das durchweg positive Feedback der rund 30 Teilnehmer.



    Meist gelesene Artikel

    Photo

    „Zahnmedizin in der Bundeswehr“

    Die diesjährige Fortbildungsveranstaltung „Zahnmedizin in der Bundeswehr“ der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie (DGWMP) fand vom 18.–20.01.2023 im Bad Nauheimer Dolce…