17.11.2011 •

    „SYSTEM4DENT“ VON MIELE: FÜR ZAHNÄRZTE ALLES AUS EINER HAND

    Reinigung und Desinfektion, Sterilisation, Dokumentation und Service

    Miele bietet ein komplettes System für sicheres und effizientes Arbeiten in der Zahnarztpraxis an: Das „System4Dent“ umfasst alle Aspekte der modernen Instrumentenaufbereitung und basiert auf jahrzehntelanger Erfahrung. Die Thermo-Desinfektoren werden durch einen Miele Sterilisator perfekt ergänzt.

    Der B-Klasse-Sterilisator mit der Bezeichnung PS 1201B ermöglicht mit seiner patentierten Gerätetechnik sehr kurze Zykluszeiten. Er ist mit einer 20-Liter-Kammer ausgestattet und lässt sich leicht auf einer Arbeitsplatte ab 50 cm Tiefe platzieren. Der Sterilisator ist mit einer integrierten Reverse-Osmose-Anlage, die das notwendige vollentsalzte Wasser liefert, ausgestattet – der einfache Anschluss des Gerätes an Leitungswasser ist ausreichend. Dem Anwender stehen drei Anwendungsprogramme zur Sterilisation (bei 121°C, 134°C und ein Prionen-Programm bei 134°C) sowie Testprogramme für den Vakuum- und Helix- B&D-Test zur Verfügung.

    Thermo-Desinfektoren von Miele werden als platzsparende, unterbaufähige Standgeräte in verschiedenen Größen angeboten. Sie bieten auf zwei Spülebenen Platz für maximal 11 Hand- und Winkelstücke – und damit die höchste Kapazität am Markt. Für die maschinelle Reinigung und thermische Desinfektion stehen etwa 30 Körbe mit passenden Einsätzen zur Verfügung, außerdem Spezialprogramme wie das von Miele entwickelte Vario- TD-Programm (zur allgemeinen Infektionsprophylaxe).

    Photo
    Unter dem Namen „System4Dent“ erhalten Zahnärzte von der Firma Miele aufeinander abgestimmte Geräte und Zubehörartikel, Prozessdokumentation sowie Service aus einer Hand. (Foto: Miele)

    Zur Optimierung des Reinigungsergebnisses werden unter dem Namen „ProCare Dent“ auch die eigenen Prozesschemikalien von Miele angeboten. Sie sind auf die Verfahrensabläufe im Miele Thermo-Desinfektor abgestimmt. Deshalb werden im Zusammenspiel mit der bekannten und bewährten Spültechnik auch bei sparsamem Einsatz der Prozesschemikalien ausgezeichnete Reinigungsergebnisse erzielt.

    Zur Prozessdokumentation aus Thermo-Desinfektor und Klein-Sterilisator bietet Miele eine eigene Software an: Die „Segosoft Miele Edition“ ermöglicht die manipulationssichere Datenarchivierung in Form von digital signierten pdf-Dateien mit papierloser Langzeitarchivierung. Für den Ausdruck von Sterilgut-Etiketten steht die „Segolabel Miele Edition“ zur Verfügung.

    Komplett wird der Miele-Service durch ein erfahrenes Team, das neben einer umfassenden Beratung zu Geräten und Prozessen unterschiedliche Serviceverträge und Finanzierungsangebote bereithält. Ergänzt wird das Beratungsteam durch ein flächendeckendes Netz mit Werkkundendienst-Stellen. Dabei ist Schnelligkeit Trumpf: Fällt ein Sterilisator aus, ist der Miele-Techniker in der Regel noch am gleichen Tag zur Stelle. Wartung, Validierung und Reparaturen werden ausschließlich von eigenen, speziell ausgebildeten Mitarbeitern durchgeführt.

    Weitere Informationen:
     Miele Professional
     Tel.: 0180/230 31 31 (0,06 EUR pro Min., Mobilfunk max. 0,42 EUR pro Min.)
     Fax: 0800/33 555 33 oder
    www.miele-professional.de

    Datum: 17.11.2011

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2011/3

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    Bye-bye Chlorflecken

    Chlorflecken auf der Kleidung oder der teuren Behandlungseinheit - jeder Zahnarzt kennt es! lege artis Pharma hat die Lösung: das patentierte Entnahme-System für Endo-Lösungen aus Deutschland.