29.06.2017 •

    Freecorder®BlueFox - Kiefergelenksdiagnostik

    ​orangedental gehört mit dem DVT Portfolio zu den Marktführen in Deutschland.

    Die Digitalisierung in der Zahnheilkunde und Zahntechnik bietet erstmals Gelegenheit, alle für eine patientenanaloge Simulation der individuellen Kaubewegungen notwendigen Informationen präzise zu erheben und digital zusammenzuführen.


    Die bislang verfügbaren Verfahren bieten aufgrund technischer Limitationen kaum die Möglichkeit, mit vertretbarem Aufwand die Kondylenpositionen und die dynamische Okklusion in der kieferorthopädischen Diagnostik und Therapie ausreichend zu berücksichtigen. Mit dem Freecorder®BlueFox ist dies erstmals möglich.

    Auf Basis der fusionierten Daten kann eine zuverlässige Therapieplanung durchgeführt, komplexe Therapieschritte digital dargestellt und die Informationen direkt an Modelling-Systeme weitergeleitet werden.

    orangedental bietet den digitalen „Free“Workflow an, der Standards setzt. Die digitalen Systeme greifen ineinander und lassen sich intuitiv bedienen. Die byzz Software bildet dabei das Kernstück. Sie basiert auf einer offenen Softwarelösung und kommuniziert mit der Abrechnungssoftware und dem PACS System.

    Insbesondere bei der Bundeswehr mit verschiedenen Standorten bietet OD die Möglichkeit an jedem Ort die gleichen Informationen abzurufen.


    ________________________ 

    Weitere Informationen unter:

    www.orangedental.de

    Datum: 29.06.2017

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2/2017

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    Desinfektion des Wurzelkanalsystems

    Ziel der Desinfektionsmaßnahmen während einer Wurzelkanalbehandlung ist die Reduktion der Bakterienkonzentration im Kanalsystem auf ein Maß, dass es dem Körper ermöglicht, eine periradikuläre…