20.04.2017 •

    Schlanke Knöchelorthese nach dem Tape-Prinzip

    Photo
    Eine stabile Orthese, die in jeden Schnürschuh passt – das bietet Ofa Bamberg mit der Push ortho Knöchelorthese Aequi. Sie überführt das Tape-Prinzip in eine moderne Orthese: Ihre schlanke mediale Verstärkung fixiert das Sprunggelenk, während ein unelastisches Band den Talusvorschub verhindert. Inversions- und Eversionsbewegungen werden effektiv eingeschränkt. Gleichzeitig lässt die Push Aequi maximalen Spielraum für ein physiologisches Gangbild und unterstützt aktiv die Dorsalflexion. So bildet die Orthese einen stabileren Steigbügel für den geschädigten Knöchel als herkömmliche U-Schienen. Ideal für die funktionelle Therapie nach lateralen Knöchelbänderläsionen, aber auch zur Nachbehandlung von Frakturen oder bei chronischen Instabilitäten. Dank einer weichen Schaumlasche auf der lateralen Seite, ist die Push Aequi auch bei starker Schwellung angenehm zu tragen. Über Kreuz gewickelte elastische Bänder sorgen für spiralförmige Kompression. Diese fördert den Lymphabfluss und Ödemabbau und nähert die verletzten Bandstrukturen einander an. Hochwertige, waschbare Materialien bieten optimale Trage- und Gebrauchseigenschaften.

     

    Weitere Informationen:

    Ofa Bamberg GmbH
    Laubanger 20
    96052 Bamberg
    Tel. 0951 6047-333
    Fax 0951 6047-180
    kundenservice@ofa.de
    www.ofa.de

    Datum: 20.04.2017

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2016/4

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    ConRad 2023

    „Preparedness, Response, Protection, Research“ – unter diesem Motto fand vom 8. bis 11. Mai 2023 die „Global Conference on Radiation Topics (ConRad)“ – ehemals Medizinische…