20.03.2017 •

    Herausforderung „Biosicherheit & Gesundheitsschutz“

    Sanitätsdienst und Rüstungskontrollpolitik setzen gemeinsam auf Vertrauensbildung und Capacity Development

    Die Bundesrepublik Deutschland, im Besonderen vertreten durch das Auswärtige Amt und das Bundesministerium der Verteidigung, setzt sich seit langem für die Umsetzung und Weiterentwicklung vertrauensbildender Maßnahmen ein, um das Biowaffenübereinkommen weltweit zu stärken und dabei gleichsam auch den Gesundheitsschutz als Maßnahme umfassender präventiver Sicherheitspolitik zu festigen.

    Photo
    Download

    Datum: 20.03.2017

    Quelle: Wehrmedizinische Monatsschrift 2017/2-3

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    Partner gesucht

    Schon heute ist der Sanitätsdienst der Bundeswehr SanDstBw) mit seinen fünf Bundeswehrkrankenhäusern (BwKrhs) umfassend in das zivile Gesundheitssystem integriert.