20.02.2018 •

    LEGIO.ball antibakteriell

    Photo
    Ein sehr geeignetes Verfahren, gefährliche Krankheitserreger aus dem Trinkwasser zu entfernen, ist die Mikrofiltration des Wassers an der Entnahmestelle durch einen sog. Medizinfilter (LEGIO.ball, s. auch www.legio.com). Hier werden mithilfe einer technischen Membrane alle Partikel herausgefiltert, die größer sind als die Poren in der Membrane. Zur Bakterienentfernung sollte die Porengröße 0,2 µm betragen (internationaler Standard). Bei dieser Methode wird dem Wasser nichts hinzugefügt, die für den Menschen wichtigen Mineralstoffe werden im Trinkwasser belassen. 

    Vorteile der LEGIO.ball Waschtischfilter in Kürze:

    • Nachgewiesene Wirksamkeit bei der Rückhaltung von Legionellen und anderen Bakterien
    • Zertifikate deutscher und europäischer Institutionen
    • Antibakterieller Auslauf mit hohem Wirkungsgrad
    • KTW-Zulassung und DVGW W270
    • Resistenz bei allen gängigen Desinfektionsmitteln im Krankenhaus

    Der LEGIO.ball ist die ideale Lösung am Waschtisch bei mikrobiologisch kontaminiertem Leitungswasser oder in Fällen, in denen ein umfassender Schutz gefordert wird.

    Alle Produkte sind detailliert beschrieben auf unserer Homepage www.legio.com.

    Datum: 20.02.2018

    Logo: LEGIO-GROUP

    LEGIO-GROUP

    Schlattgrabenstraße 10
    72141 Walddorfhaeslach
    Deutschland

    Verwandte Artikel

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    CAE Aria

    CAE Aria, unser neuer, hochwertiger, lebensechter, pädiatrischer Patientensimulator, verleiht Lehrszenarien mehr Realismus, um Studierende, Schüler*innen sowie praktizierendes Fachpersonal besser…

    Photo

    Der menschliche Faktor

    Im Jahr 2005 starb in Großbritannien eine junge Frau bei einem Routineeingriff aufgrund fehlender Beatmung. Die anschließend eingeleitete Untersuchung ergab Folgendes: Die Art des Notfalls war…