17.07.2014 •

    CARINA OPTIMIERT NICHT-INVASIVE BEATMUNG

    Mehr Unterstützung für nicht-invasiv beatmete Patienten: Das ermöglicht die neue Software 3.20 für das Beatmungsgerät Carina. Sie kann zugleich den Therapieaufwand reduzieren.

    Photo


    Wie erfolgreich die NIVTherapie durchgeführt werden kann, hängt unter anderem davon ab, wie gut das Beatmungsgerät auf den Patienten abgestimmt ist.i „Wenn der Patient zwischen den mandatorischen Atemhüben selbst atmen will, muss das Gerät die spontanen Atemversuche erkennen und unterstützen können. Sonst ist der Patient sehr gestresst und bald erschöpft, was den Therapieverlauf stören würde“, erläutert Sandra Cordts, Produktmanagerin bei Dräger. Mit der Software 3.20 bietet die Carina nun erstmals eine hinzuschaltbare Druckunterstützung für die kontrollierten Beatmungsmodi PC-BI-PAP (Pressure Control-Biphasic Positive Airway Pressure) und VCSIMV (Volume Control-Synchronized Intermittent Mandatory Ventilation) an. „Durch diese Zusatzfunktion erkennt das Gerät, wenn der Patient selbst wieder atmen kann und unterstützt ihn aktiv. Das ist vor allem beim Entwöhnen (Weaning) nützlich, um die Eigenatmung des Patienten am Ende der maschinellen Beatmung möglichst vollständig wiederherzustellen“, so Cordts.
    Mit der neuen Funktion AutoAdapt kann die Carina den Patienten auch langsam an Beatmungsdrücke gewöhnen. Durch die ebenfalls neue Auto wake-up-Funktion kann der Patient – auch nach einer längeren Unterbrechung – mit dem ersten Atemzug das Gerät aus dem Standby starten und mit der Beatmungstherapie fortfahren. Das Gerät muss hierzu nicht erneut manuell gestartet werden. Beide Funktionen können den Therapieaufwand reduzieren.

    i Bello G, De Pascale G, Antonelli M:Noninvasive ventilation: practical advice, Curr Opin Crit Care 2013, 19:1-8, p.3

    Weitere Informationen: www.draeger.com

    Datum: 17.07.2014

    Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2014/2

    Meist gelesene Artikel

    Photo

    CAE Aria

    CAE Aria, unser neuer, hochwertiger, lebensechter, pädiatrischer Patientensimulator, verleiht Lehrszenarien mehr Realismus, um Studierende, Schüler*innen sowie praktizierendes Fachpersonal besser…

    Photo

    Der menschliche Faktor

    Im Jahr 2005 starb in Großbritannien eine junge Frau bei einem Routineeingriff aufgrund fehlender Beatmung. Die anschließend eingeleitete Untersuchung ergab Folgendes: Die Art des Notfalls war…

    Photo

    Kohäsion

    Schon seit Anbeginn der Zeit strebt der Mensch nach Erkenntnis und ist von dem Wunsch beseelt, den Goethes Faust in den Worten ausspricht: „Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten…