Bissregistrierpfosten

Bissregistrierpfosten dienen der exakten implantatgestützen Erfassung der Kieferrelationen und deren Übertragung auf die Modellsituation. Sie stehen farbkodiert für alle Implantatdurchmesser der CAMLOG® und CONELOG® Implantatlinien zur Verfügung. Die Pfosten werden mit einer Kappe für Bissnahme und einer integrierten Halteschraube geliefert.

Sie erlauben die Herstellung eines präzisen Bissregistrats auch bei limitierten okklusalen Platzverhältnissen und bei ungenügender Restbezahnung. Die farbcodierten Bissregistrierpfosten haben eine prothetische Höhe von 8,1mm. Zur Bissregistrierung werden die Kappen für Bissnahme verwendet, oder es wird ein verblocktes Bissregistrat ohne Kappen hergestellt.

Bissregistrierpfosten
Quelle: Camlog Vertriebs GmbH

Ein Verblocken der Bissregistrierpfosten mit Kunststoff ist insbesondere bei stark reduziertem Restzahnbestand oder bei zahnlosen Patienten zum Erreichen einer optimierten Abstützung des Bissregistrats zu empfehlen. Die Verblockung ist auch bei divergierenden Implantaten möglich, was durch eine im Vergleich zur Tube-in-Tube™-Verbindung verkürzte Pfosten-Implantatverbindung erreicht wird.

Die Bissregistrierpfosten besitzen eine durchmesserreduzierte Schulterauflage und eignen sich aufgrund dessen auch für Platform Switching (nicht bei Implantatdurchmesser 3,3mm). Durch die exakte Passgenauigkeit aller Verbindungsteile gewährleisten die Bissregistrierpfosten eine hohe Präzision beim Erfassen und Übertragen der Kieferrelation. Sie bieten für die Kieferrelationsbestimmung auf Implantaten auch in erschwerten Situationen ein deutliches Plus an Sicherheit.

Logo: CAMLOG Vertriebs GmbH

CAMLOG Vertriebs GmbH

Maybachstraße 5
71299 Wimsheim
Deutschland

Verwandte Artikel

Ein Auftragsportal für alle Fälle: der DEDICAM® eService

Ein Auftragsportal für alle Fälle: der DEDICAM® eService

Mit der Produktmarke DEDICAM bietet Camlog einen verlässlichen Servicepartner für digitale implantologische Versorgungskonzepte.

Anatomisch ausgeformtes Weichgewebe mit individuellen PEEK Gingivaformern und Abformpfosten

Anatomisch ausgeformtes Weichgewebe mit individuellen PEEK Gingivaformern und Abformpfosten

Sowohl Behandler als auch Patienten haben hohe Anforderungen an die moderne Implantattherapie.

Camlog erweitert Biomaterialien-Portfolio

Camlog erweitert Biomaterialien-Portfolio

Bei Hart- und Weichgewebsdefiziten ist die Wahl geeigneter Ersatzmaterialien von entscheidender Bedeutung, um in funktioneller, struktureller und ästhetischer Hinsicht das erwünschte klinische Ergebnis zu erreichen.

Meist gelesene Artikel