Interdisziplinäre Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen und Knochenmetastasen mittels robotergestützter 3D-Durchleuchtung
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 3-4/2019

Interdisziplinäre Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen und Knochenmetastasen mittels robotergestützter 3D-Durchleuchtung

Treatment of vertabral body injuries and metastases by Interdiciplinary use of robot-assisted 3-D digital fluoroscopy

Aus der Abteilung VIII – Radiologie¹ (Klinischer Direktor Oberstarzt Dr. S. Waldeck) und der Klinik XIV – Orthopädie und Unfallchirurgie² (Klinischer Direktor: Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. E. Kollig) des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz (Kommandeurin und Ärztliche Direktorin: Generalarzt A. Nolte). ... mehr

Physical Fitness as a Predisposing Factor for Injuries and Excessive Stress Symptoms during Basic Military Training*
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2019

Physical Fitness as a Predisposing Factor for Injuries and Excessive Stress Symptoms during Basic Military Training*

From Division VI - Preventive Medicine¹ (Chief of Division: Colonel (MC) Dr. T. Harbaum) of the Bundeswehr Medical Service Headquarters (Surgeon General of the Bundeswehr: Lieutenant General (MC) Dr. U. Baumgärtner), from Otto-von-Guericke-University Magdeburg, Medical Faculty, Department of Occupational Medicine² (Head of the Department: Prof. Dr. I. Böckelmann) and the Bundeswehr Hospital Berlin³ (Commander and Medical Director: Admiral Dr. K. Reuter)

Stefan Sammito¹,² and Lisa Müller-Schilling², ³
 ... mehr

Stellenwert einer Digitalisierung für den Sanitätsdienst
Artikel: A. M. Roßlau

Stellenwert einer Digitalisierung für den Sanitätsdienst

Herausforderungen und Handlungsbedarf

Die militärärztlichen Rahmenbedingungen geben es vor: Über kurz oder lang sollte es ein digitales “Comprehensive Military Health Management“ im Sanitätsdienst der Bundeswehr über die Teilstreitkräfte (TSK) und die Streitkräftebasis (SKB) hinaus geben. Der Kerngedanke dahinter ist es, in elektronischer Form vorliegende Informationen neu zu ... mehr

Körperliche Leistungsfähigkeit als prädisponierender Faktor für Überlastungsbeschwerden und Verletzungen im Rahmen der militärischen Grundausbildung*
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 2/2019

Körperliche Leistungsfähigkeit als prädisponierender Faktor für Überlastungsbeschwerden und Verletzungen im Rahmen der militärischen Grundausbildung*

Physical Fitness as a Predisposing Factor for Injuries and Excessive Stress -Symptoms during Basic Military Training

Aus der Unterabteilung VI – Präventivmedizin¹ (Unterabteilungsleiter: Oberstarzt Dr. T. Harbaum) des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr (Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr: Generaloberstabsarzt Dr. U. Baumgärtner), dem Bereich Arbeitsmedizin der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg² (Bereichsleiterin: ... mehr

9th International Conference of the Royal Medical Service
Bericht: M. Lüpke

9th International Conference of the Royal Medical Service

Vom 30. Oktober bis 2. November 2018 fand im King Hussein Bin Talal Convention Center am Toten Meer in Jordanien die 9th International Conference des Royal Medical Service der jordanischen Streitkräfte unter der Schirmherrschaft des jordanischen Königs Abdullah II. Ibn Al Hussein statt. Dabei handelt es sich um eine große, wenn nicht gar die größte, ... mehr

Prozess- und Zeitmanagement in der analogen und digitalen Herstellung von Totalprothesen
Artikel: V. Alevizakos, L. Zaros und C. von See

Prozess- und Zeitmanagement in der analogen und digitalen Herstellung von Totalprothesen

Aus dem Zentrum CAD/CAM und digitale Technologien in der Zahnmedizin (Leiter: Prof. Dr. Constantin von See) der Danube Private University Krems

Einleitung

Die digitale Revolution in der Totalprothetik hat begonnen.

In unserem täglichen Leben haben sich digitale Prozesse schon seit Jahrzehnten etabliert und sind kaum noch wegzudenken. Das „Digitale“ kann sich in technische Abläufe integrieren, Verbesserungen hervorbringen, sie revolutionieren und so ein ... mehr

Revisionstechniken insuffizienter ­Wurzelfüllungen
Artikel: A. Simka

Revisionstechniken insuffizienter ­Wurzelfüllungen

Aus der Abteilung XXIII – Zahnmedizin (Leiter: Oberstarzt Dr. M. Lüpke) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Kommandeur: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Den suffizienten Abschluss einer Wurzelkanalbehandlung stellt die vollständige Obturation des mechanisch und chemisch aufbereiteten Wurzelkanalsystems dar. Wobei „vollständig“ insofern relativiert werden muss, als dass die anatomische Komplexität jedes Wurzelkanals den wirklich vollständigen Verschluss kaum zulässt. Seitenkanäle und Ramifikationen ... mehr

Medizinisches Management von Strahlenunfällen
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2019

Medizinisches Management von Strahlenunfällen

Zur Rolle des Instituts für Radiobiologie der Bundeswehr im Response Assistance Network der internationalen Atomenergiebehörde

Aus dem Institut für Radiobiologie der Bundeswehr in Verbindung mit der Universität Ulm, München (Leiter: Oberstarzt Prof. Dr. med. M. Port) ... mehr

Leben mit dem Schmerz
Artikel: B. Fischer, Chr. Kehl

Leben mit dem Schmerz

Bericht aus der Schmerzambulanz des BwKrhs Westerstede

Aus dem Bundeswehrkrankenhaus Westerstede (Kommandeurin: Oberstarzt Dr. L. Bartoschek)


 ... mehr

Etablierung einer genexpressionsbasierten Früh- und Hochdurchsatzdiagnostik der hämatologischen akuten Strahlenkrankheit
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 1/2019

Etablierung einer genexpressionsbasierten Früh- und Hochdurchsatzdiagnostik der hämatologischen akuten Strahlenkrankheit

Matthäus Majewski

Aus der Arbeitsgruppe „Genomics“ (Arbeitsgruppenleiter: Oberstarzt Prof. Dr. M. Abend) des Instituts für Radiobiologe der Bundeswehr (Institutsleiter: Oberstarzt Prof Dr. M. Port)

 ... mehr

N E U : Der Buch-Shop auf wehrmed.de
Artikel

N E U : Der Buch-Shop auf wehrmed.de

Einfach und schnell bestellen!

 ... mehr

Vom Gefechtsfeld in die Klinik und zurück – neue Wege in der Lost-Forschung
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2018

Vom Gefechtsfeld in die Klinik und zurück – neue Wege in der Lost-Forschung

Simon Lang¹, Yi-hua Jan², Kai Kehe³, Horst Thiermann¹, Jeffrey D. Laskin², Dirk Steinritz¹

¹Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Bundeswehr, München
²Environmental & Occupational Health Institute, Rutgers University, Piscataway, NJ
³Sanitätsakademie der Bundeswehr, München
 ... mehr

Perspektiven der Zusammenarbeit mit französischen Partnerkrankenhäusern
Artikel: H. Weßling

Perspektiven der Zusammenarbeit mit französischen Partnerkrankenhäusern

Aus dem BwKrhs Westerstede (Kommandeurin: Oberstarzt Dr. L. Bartoschek)

Hintergrund

Im Rahmen des vierten bilateralen strategischen Seminars der militärischen Sanitätsdienste Deutschlands und Frankreichs, das im Mai 2016 in Bamberg unter Teilnahme eines großen Teils der sanitätsdienstlichen Generalität beider Länder stattfand, wurde eine Ausweitung und Institutionalisierung der Kooperation zwischen den ... mehr

10 Jahre Kooperation zwischen dem Bundeswehrkrankenhaus und der ­Ammerland-Klinik in Westerstede
Artikel: C. Barthel

10 Jahre Kooperation zwischen dem Bundeswehrkrankenhaus und der ­Ammerland-Klinik in Westerstede

Aus dem Bundeswehrkrankenhaus Westerstede (Kommandeurin: Oberstarzt Dr. L. Bartoschek)

Geschichte der Kooperation mit der Ammerland-Klinik GmbH

Am 27. Mai 2018 wurde in Westerstede ein Jubiläum gefeiert: Seit 10 Jahren kooperiert das Bundeswehrkrankenhaus mit der Ammerland-Klinik als Pilotprojekt zivil-militärischer Zusammenarbeit. ... mehr

Kostenvergleichsrechnung von flexiblen Mehrweg- und Einweg-Ureterorenoskopen in Bundeswehrkrankenhäusern
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2018

Kostenvergleichsrechnung von flexiblen Mehrweg- und Einweg-Ureterorenoskopen in Bundeswehrkrankenhäusern

Pascal Becker¹, Cord Matthies² und Christian Ruf³

¹Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr, Koblenz

²Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

³Bundeswehrkrankenhaus Ulm ... mehr

Besonderheiten und Versorgung penetrierender Verletzungen am Beispiel von Schuss- und Explosionsopfern ohne ballistischen Körperschutz in Afghanistan (2009 - 2013)
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2018

Besonderheiten und Versorgung penetrierender Verletzungen am Beispiel von Schuss- und Explosionsopfern ohne ballistischen Körperschutz in Afghanistan (2009 - 2013)

Ines Richardsen, Christoph Güsgen, Arnulf Willms, Dan Bieler, Erwin Kollig, Robert Schwab

Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz

 ... mehr

Lineare IgA-Dermatose
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2018

Lineare IgA-Dermatose

Bundeswehrkrankenhaus Ulm

 ... mehr

Reaktiv perforierende Kollagenose
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2018

Reaktiv perforierende Kollagenose

Bundeswehrkrankenhaus Ulm

 ... mehr

Die Rolle der Bw(Z)Krhs im Rahmen der Re-Fokussierung auf Landes­verteidigung / Bündnisverteidigung
Artikel: E. Dybilasz, Ph. Géronne, S. Fricke

Die Rolle der Bw(Z)Krhs im Rahmen der Re-Fokussierung auf Landes­verteidigung / Bündnisverteidigung

Aus dem Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr Inspekteur: Generaloberstabsarzt Dr. U. Baumgärtner)

 ... mehr

Intratumorale Heterogenität von Hodentumoren: Prädiktion des Metastasierungsstatus durch spezifische Gensignatur in der Tumorinvasionsfront
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 12/2018

Intratumorale Heterogenität von Hodentumoren: Prädiktion des Metastasierungsstatus durch spezifische Gensignatur in der Tumorinvasionsfront

Tim Nestler¹, ³, Christian Ruf², Hans-Ulrich Schmelz¹, Martin Hellmich³, Margarete Odenthal³, Axel Heidenreich³

¹Bundewehrzentralkrankenhaus Koblenz

²Bundeswehrkrankenhaus Ulm

³Universitätsklinik Köln ... mehr

Vegetierende Pyodermie und dann doch ganz anders ...
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrift 11/2018

Vegetierende Pyodermie und dann doch ganz anders ...

Bundeswehrkrankenhaus Ulm

 ... mehr

Expression des heterogenen nukleären Ribo-nukleo-proteins K fördert karzinogene Eigenschaften von Mund- und Rachenraumkarzinomen
Artikel: Wehrmedizinische Monatsschrifft 12/2018

Expression des heterogenen nukleären Ribo-nukleo-proteins K fördert karzinogene Eigenschaften von Mund- und Rachenraumkarzinomen

Justus Kähler

Institut für Radiobiologie der Bundeswehr, München
 ... mehr

Telemedizin für die Deutsche Marine als Impulsgeber für die Zusammenarbeit des BwKrhs HH und des BwKrhs Westerstede
Artikel: M. Braun, D. Beinkofer

Telemedizin für die Deutsche Marine als Impulsgeber für die Zusammenarbeit des BwKrhs HH und des BwKrhs Westerstede

Aus dem Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Kommandeur Generalarzt Dr. J. Hoitz) und dem Bundeswehrkrankenhaus Westerstede (Kommandeurin: Oberstarzt Dr. L. Bartoschek)

Im Zeitalter des Fachkräftemangels und der ­Ressourcenoptimierung ermöglicht die Digitalisierung das Beschreiten neuer Wege auch in der Medizin. Während der Deutsche Ärztetag und die Politik der Telemedizin erst seit einigen ­Jahren verstärkt Aufmerksamkeit schenken, ­beschäftigt sich die Bundeswehr bereits seit ­einigen Jahrzehnten mit der ... mehr

Termine

15.05.2019 - 17.05.2019
3. ARKOS Jahrestagung
15.05.2019 - 17.05.2019
RETTmobil 2019
24.05.2019 - 26.05.2019
Jahrestagung des Deutschen SanOA e.V.
23.07.2019 - 25.07.2019
5. Fachkolloquium Zahnmedizin
Alle Termine