Evaluierung sanitätsdienstlicher ­Einheiten und Einrichtungen - Modernes militärisches Qualitätsmanagement
Artikel: A.-K. Walter, T. Makowski

Evaluierung sanitätsdienstlicher ­Einheiten und Einrichtungen - Modernes militärisches Qualitätsmanagement

Aus dem Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung (Kommandeur: Generalstabsarzt Dr.
U. Baumgärtner)

Im Rahmen von Einsatzgestellungen sanitätsdienstlicher Einheiten und Behandlungseinrichtungen werden von NATO, EU und UNO die Einhaltung definierter Standards vorausgesetzt. Analog zu zivilen Qualitätsmanagement-Systemen, wie sie für Krankenhäuser und Arztpraxen in Deutschland heutzutage Routine und z.​T. gesetzlich vorgegeben sind, werden hier ... mehr

Randomisierte kontrollierte Kohortenstudie zur Quantitätssteigerung von Impfraten beim Basisimpfschutz von Soldaten der Bundeswehr 
Artikel: Jana Nele Arnold¹,², Nils Gundlach³, Irina Böckelmann², Stefan -Sammito²,⁴

Randomisierte kontrollierte Kohortenstudie zur Quantitätssteigerung von Impfraten beim Basisimpfschutz von Soldaten der Bundeswehr 

¹Sanitätsunterstützungszentrum Kiel
²Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Bereich Arbeitsmedizin
³Sanitätsversorgungszentrum Rotenburg (Wümme)
⁴Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr ... mehr

Klinische Pharmazie? Klinische ­Pharmazie!
Artikel: J. Müller, R. Müller-Pfaff, O. Zube, P. Lehmann

Klinische Pharmazie? Klinische ­Pharmazie!

Aus den Apotheken der BwKrhs: BwKrhsBerlin (Chefarzt: ­Admiralarzt Dr. K. Reuter, Leiterin der Apotheke: Flottillenapotheker D. Lüssow) BwKrhs Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz, Leiter der Apotheke: Oberfeldapotheker O. ­Zube) BwZKrhs Koblenz (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Brandenstein, Leiter der Apotheke: Oberstapotheker J. Müller) BwKrhs Ulm (Chefarzt: Generalarzt Dr. R. Hoffmann; Leiter der Apotheke: Oberstapotheker Dr. R. Müller-Pfaff)

Das Tätigkeitsfeld des Krankenhausapothekers hat sich in den zurückliegenden Jahren deutlich verändert. Waren es früher Entwicklung, Herstellung und Verteilung von Arzneimitteln, so kommen heute neue und der Sicherheit der Patienten dienende Leistungen hinzu. Auch in den Bundeswehrkrankenhäusern hat sich das Aufgabenspektrum und das Tätigkeitsfeld der ... mehr

“Certainly the biggest change!”
Artikel: K. Schlolaut

“Certainly the biggest change!”

Interview Oberstarzt Dr. Kai Schlolaut mit Dr. David Smith

Dr. David Smith nimmt derzeit die Aufgaben des Assistant Secretary of Defense for Health Affairs im U.S. Department of Defense wahr. Als höchster Fachvorgesetzter für das gesamte U.S. Military Health System (MHS) und die medizinische Versorgung von über 9 Millionen Anspruchsberechtigten ist er aktuell verantwortlich für die Umsetzung der umfassenden ... mehr

Abteilung III der Überwachungsstelle West – mehr als ein Veterinäramt für die Bundeswehr
Artikel: Aus der Abteilung III Veterinärwesen der Überwachungsstelle für öffentlich-rechtliche Aufgaben des Sanitätsdienstes der Bundeswehr West (Leiter ÜbwSt West: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Abteilung III der Überwachungsstelle West – mehr als ein Veterinäramt für die Bundeswehr

W. Korthäuer, F. Bonacker, M. Mewes-Beyer

Die Abteilung Veterinärwesen übernimmt zahlreiche Aufgaben der zivilen Veterinärämter und Ämter für Verbraucherschutz in Liegenschaften der Bundeswehr in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Dies betrifft gemeinsam mit der Abteilung IV den Verbraucherschutz im Bereich des Lebensmittelrechtes sowie den Vollzug der Tierschutz- ... mehr

Abteilung IV: Lebensmittelchemie und Pharmazie
Artikel: M. Schäfer

Abteilung IV: Lebensmittelchemie und Pharmazie

Aus der Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West KOBLENZ (Leiter: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Die Abteilung IV der Überwachungsstelle für öffentlich-rechtliche Aufgaben des Sanitätsdienstes der Bundeswehr West (ÜbwSt West) überwacht die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen im Verkehr mit Arzneimitteln (AM) und Medizinprodukten (MP) in den regionalen Sanitätseinrichtungen (RegSanEinr) im Zuständigkeitsbereich der Bundesländer ... mehr

Die palliativmedizinische Versorgung schwerstverwundeter und -sterbender Soldaten in den frontnahen Sanitätseinrichtungen der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg
Artikel: Sebastian Schiel, Ralf Vollmuth

Die palliativmedizinische Versorgung schwerstverwundeter und -sterbender Soldaten in den frontnahen Sanitätseinrichtungen der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg

Aus dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), Potsdam (Kommandeur: Kapitän zur See Dr. Jörg Hillmann)

Hintergrund: Ein bisher in der Geschichte der Wehrmedizin kaum beachtetes Thema betrifft die palliative Versorgung unheilbar verwundeter (und kranker) Soldaten. Im Zweiten Weltkrieg verfügten die Militärärzte der Wehrmacht zwar über geeignete Medikamente – das medizinische Wissen über deren Anwendung bei Sterbenden und über Konzepte von deren ... mehr

Gedenkveranstaltung „Weiße Rose und der militärische Widerstand gegen das NS Regime“
Artikel: V. Hartmann

Gedenkveranstaltung „Weiße Rose und der militärische Widerstand gegen das NS Regime“

An der Sanitätsakademie der Bundeswehr fand am 13. Juli 2017 eine Gedenkveranstaltung für die Soldaten der Widerstandsgruppe der Weißen Rose statt. Am 74. Jahrestag der Hinrichtung des Sanitätsfeldwebels Alexander Schmorell (1917 - 1943) hatte die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Frau Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger, zahlreiche ... mehr

Traditionspflege – Ethik – Sanitätsdienst
Artikel: J. Knab

Traditionspflege – Ethik – Sanitätsdienst

In der Rubrik „Ethik und berufliches Selbstverständnis“ lassen wir in diesem Quartal einen Gastautor zu Wort kommen: Jakob Knab, geboren 1951 in Waidhofen (Obb.), Studium in München, Edinburgh und Oxford (Christ Church), von 1999 bis 2015 Fachbetreuer für Kath. Religionslehre am Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren, Studiendirektor a. D. ... mehr

Qualitätsmanagement in der ­Überwachungsstelle West
Artikel: B. Feld

Qualitätsmanagement in der ­Überwachungsstelle West

Aus der Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West KOBLENZ (Leiter: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Entstehung, Entwicklung und Ausblick –

So fing es an: In der ehemaligen Struktur der Abteilung Gesundheitswesen des Sanitätskommandos II in Diez wurde ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) im Bereich der Lebensmittelüberwachung (LMÜ) aufgebaut. Die Forderung einer einheitlichen und nachvollziehbaren Überwachung des Verkehrs mit ... mehr

DIE KRAFTQUELLE FÜR HUNDE-SENIOREN
Produktinformation

DIE KRAFTQUELLE FÜR HUNDE-SENIOREN

Optimale Unterstützung durch Milieufütterung

 ... mehr

Innovatives Futtermittel: SANA HERMETIA von Vet-Concept bietet eine völlig neue Proteinquellefür Hunde und Katzen mit Unverträglichkeiten
Produktinformation

Innovatives Futtermittel: SANA HERMETIA von Vet-Concept bietet eine völlig neue Proteinquellefür Hunde und Katzen mit Unverträglichkeiten

Bei Verdacht auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten von Hund und Katze ist die Fütterung einer alternativen Proteinquelle besonders wichtig. Die Nahrung der Vet-Concept SANA HERMETIA-Reihe kann optimal als Eliminationsdiät genutzt werden. So können auslösende Allergene ermittelt und das Wohlbefinden der Vierbeiner gesteigert werden. Dafür sorgen der ... mehr

Fachaufsichtsaufgaben im Ausland
Artikel: J. Hepke

Fachaufsichtsaufgaben im Ausland

Aus der Überwachungsstelle für Öffentlich-Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West Koblenz (Leiter: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Die zentralen Dienstvorschriften zum Arbeitsschutzin der Bundeswehr (z. B. ZDv A–2010/1 „Arbeitsschutz und Prävention“ gelten grundsätzlich auch für die Bundeswehrangehörigen in den Auslandsdienststellen, den „Einsatzgleichen Verpflichtungen“ und den Einsatzkontingenten der Bundeswehr. Diese Vorschrift ist auch in Krisen, bewaffneten ... mehr

Evaluation eines besonderen Versorgungskonzeptes für MS-kranke Soldatinnen und Soldaten am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
Artikel: Ulrich Vortkamp, Tamara Beyrich

Evaluation eines besonderen Versorgungskonzeptes für MS-kranke Soldatinnen und Soldaten am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Aus der Abteilung Neurologie (Leiter: Oberstarzt Dr. T. Duwe) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Zusammenfassung

Einleitung: Die Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems und gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen in Nordeuropa. Ihr intraindividuell unterschiedlicher und variantenreicher Verlauf erfordert eine stets angepasste, aber immer komplexere „targeted therapy“ mit intensivem ... mehr

Abteilung II – Arbeitsmedizin
Artikel: S. Heinz

Abteilung II – Arbeitsmedizin

Aus der Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West Koblenz (Leiter: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Seit November 2015 ist die „Schwerpunktdienststelle für Arbeitsmedizin“ in der Rhein-­Kaserne am Standort Koblenz untergebracht. Neben der Inlandsbetreuung obliegt der ­ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw West im Fachgebiet Arbeitsmedizin die weltweite Fach­auf­sicht in den Einsatzgebieten sowie in den Auslandsdienststellen im medizinischen Arbeits-, ... mehr

Motivation zur Tabakentwöhnung im Rahmen der antiinfektiösen nicht-chirurgischen Parodontaltherapie: Ergebnisse nach einem Jahr unterstützender Erhaltungstherapie
Artikel: Thomas Eger¹, Anja Brinkmann¹, Felix Wörner¹, Thomas Göller², Bernhard Raffel³, Adrian Kasaj⁴

Motivation zur Tabakentwöhnung im Rahmen der antiinfektiösen nicht-chirurgischen Parodontaltherapie: Ergebnisse nach einem Jahr unterstützender Erhaltungstherapie

Aus der Abteilung VIIa¹ – Fachzahnärztliches Zentrum / Parodontologie (Leiter: Oberstarzt Dr. T. Eger), der Abteilung XIII² – Pathologie (Leiter: Oberstarzt Dr. T.- Göller), der Abteilung XVI³ – Zentrallabor und Blutdepot (Leiter: Oberstarzt Dr. Dipl.-Chem. B. Treude) des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Generalarzt Dr. J. Brandenstein) und der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde⁴ (Kommissarischer Direktor: Prof. Dr. A. Kasaj) der Klinik und Polikliniken für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten (Geschäftsführender Direktor: Univ.-Professor Dr. Dr. W. Wagner) der Universitätsmedizin Mainz (Vorstandvorsitzende: Prof. Dr. B. Simon)

Zusammenfassung

Hintergrund: Rauchen, meist von Zigaretten, ist der Hauptrisikofaktor für die Entwicklung einer chronischen Parodontitis. In der Bundeswehr ist Rauchen weiterhin stark verbreitet. Zahnärzte sind bisher nur selten in Maßnahmen der Tabakentwöhnung involviert. ... mehr

Abteilung I – Präventivmedizin & ­Hygiene
Artikel: S. Streicher

Abteilung I – Präventivmedizin & ­Hygiene

Aus der Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West KOBLENZ (Leiter: Oberstarzt Dr. S. Hartwig)

Auftrag der Abteilung I

Die Abteilung I der ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw West übernimmt für alle Bundeswehrliegenschaften im eigenen Zuständigkeitsbereich die Funktion eines Gesundheitsamtes. Der Schwerpunkt liegt auf der Infektionsprävention und dem Ausbruchsmanagement. ... mehr

Dienstbezogene Fähigkeitsbeeinträchtigungen in der Selbst- und Fremdeinschätzung bei Soldaten mit psychischen Erkrankungen
Artikel: Beate Muschalla¹'²'*, Heinrich Rau²,¹,*, Annika Küster¹,², Gerd Dieter Willmund², Christine Knaevelsrud¹

Dienstbezogene Fähigkeitsbeeinträchtigungen in der Selbst- und Fremdeinschätzung bei Soldaten mit psychischen Erkrankungen

Aus dem Arbeitsbereich Klinisch-Psychologische Intervention an der Freien Universität Berlin¹ (Leitung: Prof. Dr. C. Knaevelsrud) und dem Psychotraumazentrum der Bundeswehr² (Leiter: Priv.-Doz. Dr. P. Zimmermann) am Bundeswehrkrankenhaus Berlin (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Admiralarzt Dr. K. Reuter)

Zusammenfassung

Hintergrund: Etwa 14 - 23 % aller Soldaten weltweit leiden an einer psychischen Erkrankung. Diese führen zu Beeinträchtigungen in der täglichen Lebensführung und in psychischen Fähigkeiten, die bei der Dienstausübung benötigt werden. Für Soldaten sind insbesondere physische und psychische Durchhaltefähigkeit, ... mehr

Zur Geschichte der Militärpharmazie bis zum Neubeginn 1957
Artikel: F. Vongehr

Zur Geschichte der Militärpharmazie bis zum Neubeginn 1957

Aus dem Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Sanitätsmaterial Quakenbrück (Leiter: Flotten­apotheker W. Fellmann)

Einleitung

Die Ursprünge der heutigen Wehrpharmazie der Bundeswehr, wie sie seit nunmehr 60 Jahren existiert, liegen vielfältig begründet in der deutschen Geschichte. Es lässt sich anhand dieser zeigen, dass Apotheker beim Militär in Deutschland sich nicht nur umfangreichen logistischen Herausforderungen stellten und moderne ... mehr

Notfall- und Katastrophenpharmazie: Ein vernachlässigter Aspekt für ­Arzneimittelspezialisten?
Artikel: F. Vongehr

Notfall- und Katastrophenpharmazie: Ein vernachlässigter Aspekt für ­Arzneimittelspezialisten?

Aus dem Versorgungs- und Instandsetzungszentrum Sanitätsmaterial Quakenbrück (Leiter: Flotten­apotheker W. Fellmann)

Einleitung

Der 11. September 2001 wie auch viele nachfolgende Ereignisse in jüngster Vergangenheit haben gezeigt, wie angreifbar unsere Gesellschaft auch nach dem Ende des Kalten Krieges und unabhängig vom Verteidigungsfall gegenüber modernen Bedrohungslagen ist. Hierbei spielen auch sich häufende Naturkatastrophen in aller Welt eine immer ... mehr

Zahnärztliche Sedierung: Orale Sedativa und Lachgas
Artikel: F. Mathers

Zahnärztliche Sedierung: Orale Sedativa und Lachgas

Aus dem Institut für dentale Sedierung Köln (Leiter: Dr. F. G. Mathers) und der Abteilung VII A – Fachzahnärztliches Zentrum (Leiter: Oberfeldarzt Dr. M. Lüpke) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Bei der Einsatzverwendungsfähigkeit („combat readiness“) von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr spielt die orale Gesundheit eine wichtige Rolle. Ausschließlich oral gesunde Militärangehörige sind uneingeschränkt voll verwendungsfähig. Daraus ergibt sich oft die Forderung nach einer oralen Sanierung im Heimatland. ... mehr

„Vorreiter eines sinnvollen und ­patienten- wie serviceorientierten ­Sanitätsdienstes“
Interview

„Vorreiter eines sinnvollen und ­patienten- wie serviceorientierten ­Sanitätsdienstes“

Interview mit dem Leitenden Apotheker der Bundeswehr, Oberstapotheker Arne Krappitz

Sehr geehrter Herr Oberstapotheker Krappitz, am 10. Juli 2017, exakt 60 Jahre nach der Einführung der Statusgruppe der Sanitätsoffiziere Apotheker in die Bundeswehr, konnten Sie im Moltkesaal des Bundesministeriums der Verteidigung in Bonn auf 60 Jahre Wehrpharmazie zurückblicken. ... mehr

Auswirkungen eines Auslandseinsatzes in Afghanistan auf die Schlafqualität und die Tagesschläfrigkeit deutscher Soldaten
Artikel: Heidi Danker-Hopfe¹, Cornelia Sauter¹, Jens T. Kowalski³, Stefan Kropp⁴,⁵, Andreas Ströhle¹, Ulrich Wesemann², Peter L. Zimmermann²

Auswirkungen eines Auslandseinsatzes in Afghanistan auf die Schlafqualität und die Tagesschläfrigkeit deutscher Soldaten

Impact of deployment in Afghanistan on sleep quality and daytime sleepiness in German soldiers

Aus der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Corporate Member of Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, and Berlin Institute of Health, Kompetenzzentrum Schlafmedizin¹ (Leiterin: Prof. Dr. Heidi Danker-Hopfe)
dem Psychotraumazentrum der Bundeswehr² (Leiter: Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. P. Zimmermann) am Bundeswehrkrankenhaus Berlin (Kommandeur und Ärztlicher Direktor: Admiralarzt Dr. K. Reuter)
dem Dezernat Wehrpsychologische Forschung Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr, Hamburg³
dem Asklepios Fachklinikum Teupitz, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Teupitz⁴
und dem Asklepios Fachklinikum Lübben, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Lübben⁵

Zusammenfassung

In dieser prospektiven Studie wurden subjektive Schlafqualität und exzessive Tagesschläfrigkeit vor Beginn, während und nach einem Afghanistan-Einsatz bei deutschen Soldaten untersucht. Die Schlafqualität (Pittsburgh Schlafqualitätsindex; PSQI) und die exzessive Tagesschläfrigkeit (Epworth Schläfrigkeitsskala; ESS) wurden ... mehr

Die Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr West KOBLENZ
Artikel: S. Hartwig

Die Überwachungsstelle für Öffentlich- Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr West KOBLENZ

Die Überwachungsstelle für Öffentlich-Rechtliche Aufgaben im Sanitätsdienst der Bundeswehr (ÜbwStÖffRechtlAufgSanDstBw) West ist eine von 4 Dienststellen im Organisationsbereich des Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr, die schwerpunktmäßig mit der Beratung sowie Kon­trolle der Umsetzung bzw. Einhaltung gesetzlicher Verordnungen und ... mehr