Bericht: V. Hartmann

Ein dreiviertel Jahrhundert alt und immer noch aktiv im Sanitätsdienst

Stabshauptmann a. D. Hans-Jürgen Müller feiert seinen 75. Geburtstag

Der Sanitätsdienst der Bundeswehr zählt auf die Motivation seiner Angehörigen: der aktiven Soldatinnen und Soldaten, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Couleur und der Reservedienst Leistenden. 

Ungewöhnlich ist es, dass sogar ein relativ hochbetagter Pensionär auch im wohlverdienten Ruhestand immer noch aktiv mitarbeitet.  Seit 10 Jahren kommt Stabshauptmann a.D. Hans-Jürgen Müller jährlich für 10 Wochen freiwillig an die Sanitätsakademie der Bundeswehr und unterstützt in einem generationenübergreifenden Ansatz ehrenamtlich im Team. Nun feierte der rüstige Jubilar aus Leer/Ostfriesland am 15. September 2018 seinen 75. Geburtstag. 

PhotoStabshauptmann a. D. Hans-Jürgen Müller (Abb.: Julia Langer, SanAkBw) Geboren am 15. September 1943 in Braunschweig ist er 1963 als Sanitätssoldat in die Bundeswehr eingetreten. In den ersten 11 Jahren seiner Dienstzeit durchlief er in der Laufbahn der Unteroffiziere viele truppengattungs- und laufbahnspezifische Lehrgänge an der Sanitätsakademie und war im Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn in verschiedenen Fachabteilungen und in der Krankenpflege eingesetzt. Nach Wechsel in die Laufbahn der Offiziere des Militärfachlichen Dienstes kam er 1974 in das Sanitätsbataillon 11 nach Leer, das für fast 20 Jahre seine militärische Heimat wurde. Er diente dort als Hauptverbandsplatzzugführer, als Kompaniechef einer Sanitätskompanie und schließlich als Sanitätslehroffizier, direkt dem Bataillonskommandeur unterstellt. Am 31. März 1993 wurde er in den Ruhestand verabschiedet, in seinem Falle eher eine Art Unruhestand, mit dem der Ostfriese, seine Ehefrau und die Familie aber bis heute bestens zu Recht kommen. 

Tatsächlich diente SHptm a.D. Müller bis zu seinem 65. Lebensjahr in 47 Wehrübungen über 1.578 Tage an der Sanitätsakademie, das sind insgesamt mehr als vier Jahre und drei Monate.  Seine Arbeit vor allem als Leiter Zentraler Stab, S 3 Offizier, Alarmwesenbearbeiter, Projektoffizier bei hochrangigen Besuchen und nicht zuletzt als Beauftragter für die Fortschreibung der Chronik der SanAkBw wurde von den Kommandeuren hoch geschätzt. Bekanntlich endet mit 65 Jahren die Möglichkeit zu Reservedienst Leistungen, was für ihn jedoch kein Hindernis darstellte, da er einfach weiter ehrenamtlich zur Akademie kam.  

Zunächst leitete er in München die Rettungsschwimmausbildung, in Anbetracht seiner Ausbildung als staatlich geprüfter Schwimmmeister und jahrelanger Funktion als Präsident des Landesverbands Niedersachsen der DLRG, eine fachlich in jeder Hinsicht sinnvolle Tätigkeit. In den letzten Jahren fokussiert sich Hans-Jürgen Müller mehr auf die Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit. So wirkt er nun mit bei der Erstellung der jährlichen Informationsbroschüre der SanAkBw, der dreisprachigen Image-Broschüre und dem Sonderheft über die Wehrpathologische Lehrsammlung mit. Im Redaktionsteam fungiert er nicht nur als ein geschätztes Mitglied, sondern auch als „die gute Seele“, die alle Wege an der SanAkBw kennt und die gestaltend, koordinativ und organisatorisch perfekt als Chef vom Dienst tätig ist. Stabshauptmann a.D. Müller zeigt sich dabei nicht nur als ein ungewöhnlich sozialkompetenter und empathischer Kamerad, sondern ist vor allem auch auf Grund seiner militärischen Erfahrung und Expertise, seiner Menschenkenntnis und seines hintergründigen Humors ein überaus anerkannter Mitarbeiter. „Die Arbeit im Team an der Sanitätsakademie macht mir einfach große Freude, ich werde als Mitarbeiter und Mensch wertgeschätzt, sonst würde ich ja nicht kommen“, resümiert der jugendfrische Jubilar. In einer seiner Beurteilungen aus der aktiven Zeit war verzeichnet: „Besonders hervorzuheben ist, dass er auch bei härtester Belastung keinerlei Stress- und Ermüdungserscheinungen zeigt.“ Auch im 76. Lebensjahr kommt Hans-Jürgen Müller am 8. Oktober 2018 wieder für 6 Wochen an die Sanitätsakademie. Chefredakteur WM, Verlag und die Akademie wünschen ihm zum runden Geburtstag und zum neuen Lebensjahr nur das Beste.

Flottenarzt Dr. Hartmann. SanAkBw

Datum: 19.11.2018

Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 3/2018

Termine

09.01.2019 - 11.01.2019
Zahnmedizin in der Bundeswehr
23.01.2019 - 25.01.2019
26. Jahrestagung ARCHIS
13.03.2019 - 15.03.2019
Wehrmedizinische Fortbildung
15.05.2019 - 17.05.2019
3. ARKOS Jahrestagung
24.05.2019 - 26.05.2019
Jahrestagung des Deutschen SanOA e.V.
Alle Termine