Produktinformation

SCHNELLE ABLÄUFE IM OP MIT PERSEUS A500

Gerade in zeitkritischen Situationen wie der Ein- und Ausleitungsphase einer Narkose muss jeder Handgriff sitzen und das nötige Arbeitsmaterial schnell in greifbarer Nähe sein. Mit ergonomischen Details unterstützt der neue Anästhesiearbeitsplatz Perseus A500 das Klinikpersonal im Klinikalltag.

Perseus A500 ist der erste Anästhesiearbeitsplatz mit einem programmierbaren, zeitgesteuerten, voll automatischen Selbsttest. Das Klinik¬personal gibt am Vortag ein, wann das Gerät am nächsten Tag betriebsbereit sein soll. Der Perseus A500 startet und testet sich selbst und ist einsatzbereit, wenn die erste Pflegekraft morgens den OP betritt.

Elemente wie das Patientenmonitoring und IT-Hardware, die Beatmungseinheit und die Vapore können links ausgerichtet werden, so dass der Anästhesist dem Patienten beim Ablesen der Daten nicht mehr den Rücken zukehren muss. Externe Komponenten wie Datenmanagementsysteme lassen sich nach dem individuellen Bedürfnis des Anwenders montieren. Die dimmbare Beleuchtung von Arbeits- und Dokumentationsfläche und Hauptmonitor sowie der neue beleuchtete Vapor 3000 sind wichtig, wenn eine Operation in abgedunkelten Operations¬sälen stattfindet. Sie verbessert die Ablesbarkeit und damit die Dokumentation.

Weitere Informationen:
www.draeger.com

Datum: 21.12.2012

Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 2012/4