Stichwort: KFOR

Photo
Artikel

TREATMENT OF AN US SOLDIER DEVELOPING HEMORRHAGIC FEVER WITH RENAL SYNDROME DURING THE 34TH KFOR MISSION IN KOSOVO

Hämorrhagisches Fieber mit renalem Syndrom – Behandlung eines amerikanischen Soldaten während des 34. KFOR-Einsatzes im Kosovo Aus der Inneren Abteilung¹ und der Sektion Tropenmedizin am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin⁴ (Abteilungsleiter: Oberstarzt Dr. C. Busch; Leiter Fachbereich Tropenmedizin: Oberfeldarzt Dr. H. Sudeck ) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz), der Klinik für Innere Medizin² (kommissarischer Ärztlicher Direktor: Flottillenarzt Dr. M. Vogelpohl) am Bundeswehrkrankenhaus Ulm (Chefarzt: Generalarzt Dr. A. Kalinowski) und aus dem Department of Emergency Medicine, Carl R. Darnall Army Medical Center, Texas, United States of America³ Nathan Borden, MD, CPT (03). Nicole Müller¹, Enno Rother², Nathan Borden³, Hinrich Sudeck⁴ WMM, 58. Jahrgang (Ausgabe 6/2014, S. 206-209)

Photo
Artikel

DER SANITÄTSDIENST ALS EFFEKTOR

EINSATZ DES SANITÄTSDIENSTES ABSEITS DER SANITÄTSDIENSTLICHEN VERSORGUNG

Tracking-Pixel
Photo
Artikel

SCHUSSVERLETZUNG AUS NÄCHSTER NÄHE IN DEN HALS

Ein Beispiel für primäre chirurgische Versorgung im Einsatz

Photo
Artikel

ENTEROTHORAX NACH WINTERALPINAUSBILDUNG

Ein Beispiel für Damage Control Surgery und funktionierende Evakuierung zwischen den Versorgungsebenen

Photo
Artikel

SANITÄTSEINSATZÜBUNG "SCHNELLER SCHUTZ 2010" BEI KFOR

Wie gut ist die Bundeswehr auf Infektionen mit "gefährlichen hochkontagiösen Erregern" vorbereitet?

Photo
Artikel

PLAZENTA PRAEVIA UND KONSEKUTIVE SECTIO

Eine besondere Herausforderung für das Einsatzlazarett

Photo
Artikel

INTENSIVMEDIZINISCHE LANGZEITBEHANDLUNG

Herausforderungen für ein Einsatzlazarett der Role 3 Versorgung im Kosovo