Stichwort: Wundheilung

Photo
Artikel

Infektionsrisiken in der Chirurgie des Erwachsenen – Update 2015 auf der Basis einer Literaturanalyse der Jahre 2011 - 2015

Aus der Abteilung Abteilung Unfallchirurgie / Orthopädie, Septisch-Rekonstruktive Chirurgie (Leiter: Oberstarzt Professor Dr. C. Willy) des Bundeswehrkrankenhauses Berlin (Chefarzt: Flottenarzt Dr. K. Reuter) Christian Willy WMM, 59. Jahrgang (Ausgabe 6-7/2015; S. 201-207)

Photo
Artikel

KRIEGSVERLETZUNGEN UND IHRE BEHANDLUNG IM ERSTEN WELTKRIEG ANHAND VON PRÄPARATEN DER WEHRPATHOLOGISCHEN LEHRSAMMLUNG DER BUNDESWEHR

Battlefield Injuries and Surgical Therapy in World War I based on Examples of Pathological Specimens of the German Bundeswehr Medical Service War Pathology Collection Volker Hartmann WMM, 58. Jahrgang (Ausgabe 12/2014; S. 427-434)

Tracking-Pixel
Photo
Advertorial

UNTERDRUCK-WUNDTHERAPIE: KLINISCHER STANDARD?!

MIT INNOVATION, KOOPERATION UND KNOWLEDGE WUNDEN PROFESSIONELL VERSORGEN

Photo
Artikel

UMBAUVORGÄNGE DES AKTINZELLSKELETTS ALS EINFLUSSFAKTOR AUF DIE WUNDHEILUNG IM RAHMEN VON KOMBINATIONSSCHÄDEN

Reorganization of the actin cytoskeleton during wound healing in response to radiation-combined injury (RCI) Aus dem Institut für Radiobiologie der Bundeswehr in Verbindung mit der Universität Ulm, München (Leiter: Oberstarzt Prof. Dr. med. V. Meineke) Konrad Steinestel, Stefan Eder, Mark Hotz und Viktor Meineke

Photo
Artikel

DER EINFLUSS VON KOMORBIDITÄTEN UND ÄTIOLOGIEN AUF DEN ERFOLG DER EXTRAKORPORALEN SCHOCKWELLENTHERAPIE BEI CHRONISCHEN WEICHTEILVERLETZUNGEN: ERGEBNISSE NACH MITTELLANGER LAUFZEIT*

The Influence of Co-morbidities and Etiologies on the Success of extracorporeal Shock Wave Therapy for chronic Soft Tissue Wounds:midterm Results* Aus dem Heeresspital - Wien (Kommandant: Oberstarzt Prim. Dr. G. Mooseder)¹ am Militärmedizinischen Zentrum (Kommandant: Brigadier MR Dr. E. Gallent), der Abteilung für Radiologie (Leiter: o. Univ. Prof. Dr. C. Herold)², der Abteilung für Gefäßchirurgie (Leiter: o. Univ. Prof. Dr. P. Polterauer)³, dem Zentrum für Anatomie und Zellbiologie (Leiter: o. Univ. Prof. Dr. M. Pavelka)⁴ an der Medizinischen Universität Wien (Rektor: Univ. Prof. Dr. W. Schütz), der Abteilung für Chirurgie (Leiter: Univ. Prof. Dr. M. S. Gnatyuk)⁵ an der Medizinischen Staatsuniversität TERNOPIL (Rektor: Univ. Prof. L. Y. Kovalchuk) und aus dem Unfallkrankenhaus Meidling (Leiter: Univ. Prof. Dr. C. Fialka)⁶ Klaus S. Wolff¹, Andreas G. Wibmer², Michael Pusch⁶, Alexander M. Prusa³, Michael Pretterklieber⁴, Harald Teufelsbauer³,⁵ und Wolfgang Schaden⁶ * Original in englischer Sprache erschienen in: Ultrasound in Med & Biol 2011; 37 (7): 1111–1119, mit freundlicher Genehmigung des Elsevier Verlages.

Photo
Artikel

NEUE BEFUNDE UND THERAPEUTISCHE ANSÄTZE BEI WUNDHEILUNGSSTÖRUNGEN NACH S-LOST-VERGIFTUNGEN

New Findings and Therapeutic Approaches on Wound Healing after Sulfur Mustard Poisoning Aus dem Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Bundeswehr, München (Leiter: Oberstarzt Priv.-Doz. Dr. med. H. Thiermann) Annette Schmidt, Horst Thiermann und Dirk Steinritz