Stichwort: Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Photo
Artikel

FATE* Ausbildung in der Zentralen Notaufnahme am Bundeswehr-krankenhaus Hamburg

Aus der Abteilung I - Innere Medizin1 (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. C. Busch) und der der Abteilung X - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie2 (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. G. Hölldobler) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J.Hoitz)

Photo
Artikel

Der Lotse für Einsatzgeschädigte am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Ein Zwischenbericht Aus der Stabsgruppe1 (Leiter: Oberstleutnant S. Kopp) und in Zusammenarbeit mit der Abteilung Zentrum für Seelische Gesundheit² (Ltd. Arzt: Oberstarzt Dr. H. Höllmer) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz)

Tracking-Pixel
Photo
Artikel

Vom Studenten zum Assistenzarzt

Erwartungen Befürchtungen und Erfahrungen eines Berufseinsteigers

Photo
Artikel

„Spät, aber schließlich doch“

Meine Erfahrungen als Seiteneinsteiger in die Bundeswehr

Photo
Artikel

Akutes Kompartmentsyndrom der oberen Extremität nach Abszedierung durch eine infizierte Venenverweilkanüle – Folgerungen für den Einsatz

Upper extremity acute compartment syndrome caused by an abscess from intravenous catheterization – implications for deployments Aus der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie¹ (Leitender Arzt: Flottenarzt Dr. W. Rost ), der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin² (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. G. Hölldobler) und der Abteilung für Neurochirurgie³ (Leitender Arzt: Oberfeldarzt Dr. R.-H. Staffensky) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz) Felix König¹, Chris-Henrik Wulfert¹, Andreas Westerfeld², Uwe Hans Wiese³, Wilm Rost¹ WMM, 59. Jahrgang (Ausgabe 5/2015; S. 151-154)

Photo
Artikel

WAS IST "GUTE" ÄRZTLICHE WEITERBILDUNG?

DIE HERAUSFORDERUNG EINER MEHRDIMENSIONALEN KOMPLEXITÄT

Photo
Artikel

ATYPISCH RESISTENTE ERREGER IN SUBTROPISCHEN UND TROPISCHEN EINSATZGEBIETEN UND BEI KRIEGSVERSEHRTEN AUS KRISENGEBIETEN - EIN UPDATE1

Atypically resistant pathogens in sub-tropical and tropical deployment sites and on injured from war and crisis zones – an up-date Aus dem Fachbereich Tropenmedizin¹, Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz), der Teileinheit Krankenhaushygiene², Bundeswehrkrankenhaus Westerstede (Chefärztin: Oberstarzt Dr. N. Schilling) und den Abteilungen I³ und II⁴, Zentrales Institut der Bundeswehr Kiel, (Institutsleiter: Oberstveterinär Dr. H.-H. Pott) Hagen Frickmann¹, Rebecca Hinz¹, Klaus-Peter Ebert², Werner Wenzel³, Martin Müller³, Ulrich Schotte⁴, Alfred Binder⁴, Dorothea Wiemer¹, Ralf Matthias Hagen¹ WMM, 59. Jahrgang (Ausgabe 3/2015; S. 81-86)

Photo
Artikel

ISURGERY

EIN KOMPETENZBASIERTES, INNOVATIVES WEITERBILDUNGSCURRICULUM FÜR DEN COMMON TRUNK CHIRURGIE

Photo
Artikel

MANAGEMENT VON HARNRÖHRENVERLETZUNGEN IM AUSLANDSEINSATZ

Management of urethral injuries in foreign assignment Aus der Abteilung Urologie (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. W. Wagner) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt Generalarzt Dr. Hoitz) Dirk Liebchen WMM, 58. Jahrgang (Ausgabe 3/2014; S. 78-80)

Photo
Artikel

RAUM- & MATERIALDEKONTAMINATION MIT H2O2-DAMPF

ZUM UMZUG DES BUNDESWEHRKRANKENHAUSES HAMBURG IN DAS NEUE BETTENHAUS

Photo
Artikel

NEUROENDOKRINE TUMOREN DES GASTROINTESTINALTRAKTES – DIAGNOSTIK, CHIRURGISCHE THERAPIESTRATEGIEN UND INTERDISZIPLINÄRES MANAGEMENT: FALLBERICHTE

Neuro-endocrine tumours of the gastrointestinal tract – diagnostics, surgical therapy strategies and interdisciplinary management: Case reports Aus der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie¹ (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. F. Gatzka), der Abteilung Radiologie² (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. H. M. Schlegel), der Abteilung Laboratoriumsmedizin³ (Leitender Arzt: Flottillenarzt Dr. A. Fritsch) und der Abteilung Innere Medizin⁴ (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. C. Busch) am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz) sowie aus der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie⁵ (Chefarzt: Prof. Dr. K.-J. Oldhafer), Asklepiosklinik Barmbek Lena Marie Heidelmann¹, Andreas Westerfeld¹, Leonid Kasakov¹, Christian Moritz², Franziska Puttnies³, Nicole Müller⁴, Karl-Jürgen Oldhafer⁵, Friedrich Gatzka¹ und Wilm Rost¹ WMM, 57. Jahrgang (Ausgabe 12/2013: S. 335-340)

Photo
Artikel

BUNDESWEHRKRANKENHAUS HAMBURG – GRÖßTES HODENZENTRUM DEUTSCHLANDS

Bundeswehr Hospital Hamburg, Germany’s largest Testicular Cancer Center Aus der Abteilung Urologie (Leitender Arzt: Oberstarzt Dr. W. Wagner) des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg (Chefarzt: Generalarzt Dr. J. Hoitz) Christian G. Ruf, Cord Matthies und Walter Wagner WMM, 57. Jahrgang (Ausgabe 12/2013: S. 322-326)

Photo
Artikel

VERSORGUNG LIBYSCHER KRIEGSVERLETZTER

AM BUNDESWEHRKRANKENHAUS HAMBURG UNTER SPEZIELLER BERÜCKSICHTIGUNG DER HYGIENEMAßNAHMEN

Photo
Artikel

NOSOKOMIALE BEDROHUNG IM KRANKENHAUS

Eine Einführung in das Problemfeld und Erkenntnisse aus der Versorgung libyscher Patienten

Photo
Artikel

CUP-SYNDROM ALS METASTASIERTES TONSILLENKARZINOM

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kopfzentrum des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg

11 weitere Artikel anzeigen