Artikel: D. Hötker

Studie zur Telemedizin in der Marine

PhotoTelemedizinischer Arbeitsplatz Worum geht es?

Telemedizin in der Marine ist vor dem Hintergrund der sich rasant entwickelten Technik kontinuierlich zu optimieren. Genau hier setzt eine Doktorarbeit an, die sich mit der Evaluation der Erfahrungen mit telemedizinischer Versorgung in der Marine und dem sich daraus für Schulungen, Abläufe oder der Technik abzuleitenden Optimierungsbedarf befasst.

Wer sind wir?

Mein Name ist Leutnant zur See (SanOA) Daniel Hötker, ich bin Sanitätsoffizieranwärter und Doktorand am Institut für Allgemeinmedizin der Universität zu Lübeck (Direktor Prof. Dr. med. Jost Steinhäuser). Unterstützt wird diese Arbeit durch eine Zusammenarbeit mit dem Marinekommando der Bundeswehr (Flottillenarzt Markus Ring, Dezernatsleiter Medizinische Informatik).

Wie können Sie die Studie unterstützen?

Mit Ihrer Teilnahme an einer anonymen online-Befragung würden wir gerne Ihre Erfahrungen und Bedürfnisse erheben. Nach dem Ausfüllen und Absenden des Fragebogens wird dieser an das Institut für Allgemeinmedizin gesendet. Mit dem Abschicken willigen Sie ein, dass das Institut Ihre Angaben auswerten und publi­zieren darf. Dritte erhalten keine Einsicht in diese Unterlagen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie Erfahrungen mit der Telemedizin in der Marine sammeln konnten. Das Ausfüllen des Frage­bogens dauert ca. 15 Minuten.

Wie geht es weiter?

Sie finden den Link zur Umfrage hier: www.ifa.uni-luebeck.de  Alternativ schicke ich Ihnen gerne den Fragebogen papierbasiert mit frankiertem Rückumschlag zu. Schreiben Sie mich dafür gerne unter folgenden Kontaktdaten an:

Leutnant zur See (SanOA)
Daniel Hötker
Große Kiesau 28
23552 Lübeck
E-Mail: daniel.hoetker@student.uni-luebeck.de
Tel: 016095225530



Datum: 28.05.2019

Quelle: Wehrmedizin und Wehrpharmazie 1/2019