Artikel

DIE EXPLOSIONSVERLETZUNG KINEMATIK, THERAPIE UND EINSATZCHIRURGISCHE RELEVANZ EINER THERMOMECHANISCHEN KOMBINATIONSVERLETZUNG

Blast Injury - Kinematics, Therapy and Relevance for Military Surgery of Thermo-Mechanical Combination Injuries



Matthias Johann, Benedikt Friemert, André Gutcke, Erwin Kollig, Christian Willy



WMM, 58. Jahrgang (Ausgabe 12/2014; S. 402-407)

Zusammenfassung:



Explosionen durch Sprengfallen sind häufige Ursachen von Verletzungen in kriegerischen Auseinandersetzungen, dies zeigt auch die Anzahl der getöteten oder verletzten Soldaten im ISAF-Einsatz. Explosionsverletzungen zeigen als thermomechanische Kombinationsverletzung eine eigene Kinematik, die Verletzungen werden in primäre bis quintäre Explosionsverletzungen eingeteilt.

Termine

24.05.2019 - 26.05.2019
Jahrestagung des Deutschen SanOA e.V.
23.07.2019 - 25.07.2019
5. Fachkolloquium Zahnmedizin
10.10.2019 - 12.10.2019
50. Kongress der DGWMP e.V.
17.10.2019 - 17.10.2019
16. Notfallsymposium
Alle Termine